Wanderschuhe machen keine Sieger

In einer schwungvollen Anfangsphase fanden die blauen gegen eine mental noch in Umkleide agierende grüne Mannschaft schneller ins Spiel und konnten - trotz einiger liegengelassener Möglichkeiten - schnell eine komfortable Führung herausarbeiten. Obwohl eine gewisse Verflachung im weiteren Verlauf des Spiels nicht zu leugnen ist, blieb es spannend. Am Ende konnte der Vorsprung aber gehalten werden, und das obwohl der angeschlagene Frank B. später noch das Tor verlassen- und sich aufopferungsvoll in die Offensive eingeschaltet hatte. Er trug allerdings auch seine Wanderschuhe. Beim Stand von 5:3 trennte man sich - und hatte insgesamt eins der besseren Spiele erlebt. In der Sparte Verbalinjurien ist zu vermerken: 'Kantinenvorwürfe' (siehe Spielbericht letzte Woche) blieben diesmal aus.

 

(Ingo)

Grün (0)     Blau (3)        
Christoph
Berni
Fränki
Calle
Jirschi
Eddi
Jörg
Gerrit
Marc
Horst
Markus
Ingo
Reini
Matze
Thomas
Patrick (n.i.B.)
Uli
Stephan

Thomas No. 1

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Oli (Montag, 30 Januar 2012 16:25)

    Wer hat die Fotos gemacht? Der ist hiermit zum Hofdaguerreotypisten ernannt. Das jibbet jarnich! Die sind beide scharf (also...fast).

  • #2

    Oli (Montag, 30 Januar 2012 16:28)

    ... und außerdem stelle ich fest: Horst war immer da (also jetzt in 2012) - und immer bei den Siegern. Capitano eben

  • #3

    Thomas No 1 (Montag, 30 Januar 2012 16:56)

    Auch Tage danach bleibt mir rätselhaft warum wir das Spiel gewonnen haben. An unserer Leistung lags nicht. Die "gewisse Verflachung" ist vornehm formuliert. Kommt wohl doch auf den Gegener an und wieviel der zuläßt. Nächsten Freitg wird alles besser!

  • #4

    Oli (Montag, 30 Januar 2012 17:03)

    oho! Vermute mal, das hören Deine Vorderleute nicht gerne. Und jetzt raus mit der Sprache! Wer hat fotografiert?!

  • #5

    Ingo (Montag, 30 Januar 2012 21:31)

    Über Ausmaß und Dauer der Verflachung gab es ja Freitag schon unterschiedliche Meinungen. Die Anfangsphase war nun wirklich nicht so schlecht. Nicht unwesentlich war wohl auch, dass Calle sich uneigennüztzig und mit großer Laufbereitschaft auf Marcs Füße gestellt hat. Beim Chancenzählen liegt Blau auch vorne, der Sieg geht in Ordnung! Ging übrigens 5:3 aus.

  • #6

    Horst (Mittwoch, 01 Februar 2012 21:45)

    Teile voll und ganz Ingo´s Meinung. Hatten wir Nebel, so dass unsere Nr. 1 die Geschehnisse am anderen Tor nicht verfolgen konnte?
    Calle hat wahrlich ein super Spiel gemacht, wie Ingo zu Recht hervorhebt.

  • #7

    Sir T. (Sonntag, 05 Februar 2012 18:14)

    Hey es geht nicht darum wer die Bilder gemacht hat (Ingo und ich) es geht um die Kamera (BB Handy) da kann hat kein Apfel mithalten. :)

  • #8

    Fränki (Montag, 06 Februar 2012 14:14)

    korrekt, die wanderschuhe haben aber wenigstens den 3:5 endstand markiert, mein elfantös dickes linkes sprunggelenk hatte in diese latschen einfach den meisten platz. wären die ersten drei gegentore nicht recht glücklich gefallen ( inc. eigentor von grün ) wäre das spiel sicher spannender und knapper ausgegangen.