Barcelona (grün) versus Chelsea (blau)

...oder Marcs erste Niederlage als Ehemann bzw. wie man aus Patricks alter Hüftprothese "Geld" und etwas Sinnvolles macht!

Affenhitze bei 35 Grad
Affenhitze bei 35 Grad

Prolog:

Die Vorverlegung um 15 Minuten hat Dank einer großen Konzentrationsleistung ALLER anwesenden 21 Spieler hervorragend geklappt. Wir waren fast bei Planerfüllung, definitiver Spielbeginn dann doch erst 16:39 Uhr.

 

Vor lauter Konzentration hat KEINER der anwesenden 21 Spieler daran gedacht, Mannschaftsfotos zu machen. Reife Leistung.

 

„Endlich mal wieder gewonnen und dann gibt’s kein Foto von der Siegermannschaft – so’n Schiedkram“ meint Tim sehr treffend.

 

So nun denn, habt Freude mit Ollis blumigem Spielbericht, der – ganz investigativer Jurrrnalismus – sich auch mit Aspekten im Umfeld der Mannschaft außerhalb des Platzes befasst.


 

Angetreten bei frischen und angenehmen Temperaturen um die 35 Grad standen sich Grün und Blau in Erwartung eines offenen Schlagabtauschs (Millionensturm: Marc, Claus, Horst, unterstützt von Maarküüüüs über rechts gegen eine in die Jahre gekommene Abwehr: Oli, Olli, Christoph, Jürgen, unterstützt von Reini) gegenüber. Wobei die Grünen kurz vor Spielbeginn noch einen Transfercoup landeten und sich durch Thomas in der Abwehr verstärkten.

Ihm zur Seite stand der äusserlich und optisch deutlich verjüngte Patrick, welcher gnadenlos den blauen Tim "abkochte" und die an Routine nicht zu überbietenden Jörg & Matze, unterstützt von Edgar.

 

Von einem alles überragenden Marc angetrieben rollte eine Angriffswelle der Grünen nach der anderen auf die Abwehrreihe der Blauen zu und so schien es nur eine Frage der Zeit, wann es zum ersten Mal im Tor der Blauen klingeln sollte, zumal Ingo für sich selbst und seine blauen Kameraden überraschend Kreislaufprobleme bekam, die das Schlimmste befürchten ließen, da sich seine Gesichtsfarbe innerhalb kürzester Zeit deutlich in Richtung sehr blass veränderte.

 

Und so stellte ein Konter, eingeleitet mit einer 15 m Rückgabe von Olli auf Torwart Oli, über Christoph, Tim, Hans Peter bis hin zu Nikki (ohne jeglichen Ballkontakt der Grünen) den Spielverlauf komplett mit dem 1:0 für „Chelsea / Die Blauen“ auf den Kopf und sorgte für unglaubliches Staunen bei „Barcelona / Die Grünen“, als Nikki mit einem flachen Kracher das 2:0 für Chelsea folgen ließ.

 

Während Marc in einer überragenden Trotzreaktion seine Grünen weiterhin antrieb, gelang den Blauen in dieser Situation das 3:0. Wobei vor allem Ingo lobend zu erwähnen ist, da er sich (trotz nachlassender Kräfte) in den Dienst der Mannschaft stellte und die Räume im rechten defensiven Mittelfeld der Blauen dicht machte.

 

Als der blaue Torwart Oli bemerkte, dass den Blauen aufgrund der hohen Temperaturen zunehmend die Körperspannung verloren geht, entschloss er sich mit einem pädagogischen Schachzug seine Mannschaft wieder aufzuwecken und "schenkte" den Grünen das 1:3 - was seine blauen Kameraden umgehend mit dem 4:1 beantworteten!

 

Tumulte zum Schluß: Als Teilnehmer eines Bootcamp in Unkenntnis der FT Regularien das Spielfeld einschränkten schritten Patrick und "uns Horst" forsch, bestimmt und in Kenntnis sämtlicher juristischer Kniffe gegen die Überzahl der Angreifer ein, "stellten" diese und wiesen ihnen einen Platz außerhalb des Spielfeldes zu.

 

Im Anschluss an die Tumulte und das "Wunden lecken" lud Marc höchst generös zu einer Runde Freibier bei Rudi ein, da er sich seit letzten Freitag (aufgrund seiner Eheschließung) in einer besseren Steuerklasse befindet, welche ihm dieses allseits geschätzte Freibier ermöglichte.

 

In offener Runde wurde bei Rudi über den Vertrag des Leihspielers Christoph "högscht" sachlich debattiert (ein Dank an Chefscout Johannes D.) und da die Versteigerung des alten Hüftgelenks von Patrick auf Ebay (als prähistorischer Schneidezahn eines Zahnsäbeltigers) ein voller Erfolg war, beschlossen die anwesenden Grünen Elefanten (ohne Gegenstimme) erstmalig in ihrer Vereinsgeschichte für einen Spieler eine Ablöse zu entrichten, um ihm und seiner Familie und seiner Ahnen die Integration möglichst leicht und angenehm in der Familie der Grünen Elefanten zu ermöglichen.

 

olli

Grün (1) nnn Blau (4)    
Bernd Christoph mmmm
Claus Cosa
Edgar Hans-Peter
Horst Ingo
Jörg Jürgen
Marc Nikki
Markus Oli
Matze Olli
Michel Raini
Patrick Tim
Thomas  

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Knochenblitz (Montag, 14 Mai 2012 11:41)

    Im Zusammenhang mit meiner Einzelkritik (Kreislaufprobleme, Blässe, nachlassende Kräfte) möchte ich hier zur Abrundung noch zu Protokoll geben, dass ich für die ersten beiden Treffer von Nikki den 'assist' verbuchen darf und den dritten selbst markiert habe.

  • #2

    Oli (Montag, 14 Mai 2012 23:11)

    Yeah! Ich finde auch, das sollte expliziter erwähnt werden! Erst dachten wir, der kippt um und dann legt er auf und macht selbst ein Ding!