Hitziges Hin und Her bei milden Temperaturen

Nach wohl schon routinemäßiger Rasen-Wässerung ging es in die erste Halbzeit. Ein angenehmer Herbsttag und ebenbürtige Mannschaften, laut Papier, präsentierten ein schönes und spannendes Spiel mit Highlights und gelungenen Spielzügen auf beiden Seiten.


Die spürbare Motivation und der sichtbare Spielspaß beider Mannschaften hätte ein Unentschieden verdient. Jedoch fehlte Blau auf lange Sicht ein aktives Mittelfeld, da im Laufe des Spiels, trotz stetiger Defensivbemühungen, das Loch zwischen Abwehr und Angriff immer größer wurde. Grün zeigte sich hier einfach laufstärker und präsenter. Nach erstmaliger Führung der Grünen, brachte Horst in klassischer Torjägermanier die Mannschaft ohne Leibchen durch sein Ausgleichstreffer insSpiel zurück.

 

Nun ging es hin und her. Beide Teams wollten das Spiel an sich reißen, sodass sich eine hitzige Partie entwickelte. Blau's vergebliche Versuche endeten mit vergebenen Chancen. Grün's kontinuierliche Vorstoße scheiterten an einem überragenden Michel und Pech im Abschluss. Am
Ende fuhr Grün den Sieg mit zwei Toren Differenz nach Hause. Wichtigen Bestandteil daran hatte nicht zuletzt Eddy mit seinem Tor des Tages. Elegant lenkte dieser das Spielgerät nach eine Ecke mit der Hacke in die Maschen weiter.


Fazit: Ein richtig schönes Spiel. Hat Spaß gemacht!

 

Niki

Grün Blau
Bene
Ansgar
Christoph Calle
Claus HaPe
Eddi Horst
Fränki Jörg
Jirschi Matze
Kosa Michel
Martin Niki
Schmi Oli
Sir T Raini
  Uli

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Matze (Dienstag, 27 November 2012 10:39)

    ... da bin ich wohl gerade aus dem Bild geflogen. Flatter, flatter.