Zum Anpfiff gabs ein Donnerwetter – meteorologisch !

Nach einem sonnigen Frühsommertag wurde der Himmel über der Freiburger Turnerschaft gegen 16:30 Uhr wolkenverhangen und schwarz. Wind, Regen und Hagel würde uns Dickhäuter bekanntermaßen nicht am Spielbetrieb hindern, bei Blitz und Donner allerdings verbietet sich der Aufgalopp vernunftbedingt. So verzögerte sich der Spielbeginn auf dem Kunstrasen um eine halbe Stunde. Da die Footballer im Anschluss um 18:15 Uhr ihr Training einforderten, reichte es lediglich für knapp 50 Minuten Spielzeit. Lichtbilder der Teams wurden keine gefertigt, dafür eine Aufnahme nach Spielende mit Geburtstagsbierchen von Oli, allerdings waren da einige Sportler bereits unter die wärmende Dusche verschwunden.

 

Endlich spielbereit, entwickelte sich verspätet ein gutes, umkämpftes Spiel mit zahlreichen Torszenen auf beiden Seiten, die aber lange zu keinem Torerfolg führten. Einer starken blauen Offensivabteilung um Schmi, Niki, Marc und Topro stand eine massive Abwehr um Geburtstagskind Oli, Christoph, Edi und Tommy Tomate entgegen.

12 (grün) gegen 11 (blau), bis zum verletzungsbedingten Ausfall von Jörg bei blau ( muskuläre Probleme, gute Besserung !! ) 

 

Einige hatten sich bestimmt schon mit einem torlosen 0:0 angefreundet, bis dem Autor kurz von Schluss doch noch das Tor des Tages zum 1:0 für grün gelang. Ein strammer Flachschuss ins lange rechte Eck fand den Weg ins Tor, Bene, fehlerfreier Torwart im blauen Tor, hätte bei freier Sicht vermutlich noch parieren können. Glücklich, aber nicht unverdient, vereitelte kurz zuvor der rechte Innenpfosten bereits die Führung für grün.

 

Extralob und den titel man of the match gibt es heute für Matze, dessen tadellose Abwehrleistung mit gefühlt und tatsächlich 100 % gewonnen Zweikämpfen bestach und mit beeindruckendem Kopfballspiel zu glänzen vermochte.

 

Fränki  

 

@Topro und Tim: wie war denn euer Höhentrainingslager auf dem Herzogenhorn ? Hatte am Sonntag noch mit Bernd Dörflinger ( chef der sportfördergruppe der bw in todtnau-fahl)  über die Einrichtung  gesprochen, angeblich beheimatet das Leistungszentrum u.a. den höchstgelegenen deutschen Rasenplatz auf über 1300  Meter und diente schon manchem Team als Trainingsstätte.   

 

p.s. alles, was so  über rippenverletzungen geredet und geschrieben wird – langwierig, ätzend, schmerzt im liegen und beim husten, niesen, lachen, … stimmt leider alles !!

 

Grün Blau
Christoph Bene
Claus Jörg
Eddi Marc
Fips Markus
Fränki Martin
Ingo Matze
Jürgen Niki
Oli Patrick jun.
Sir T. Schmi
Stephan Thopro
Tim  

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Tim (Montag, 10 Juni 2013 16:38)

    Höhentrainingslager war top... der Rasenplatz hat Bundesligaqualität... naja, fast, aber mit dem der FT kann er es locker aufnehmen! :)

  • #2

    Tim (Montag, 10 Juni 2013 16:40)

    ... und für alle, die es genauer wissen wollen...
    http://www.herzogenhorn.info/

  • #3

    Thomas No 1 (Dienstag, 11 Juni 2013 09:07)

    @Tim:läufst Du nach der Trainingseinheit jetzt auch mit zurück?
    Ein Freitag ohne Regen wäre mal wieder ganz schön! Guter Spielbericht!

  • #4

    Fränki (Dienstag, 11 Juni 2013 11:38)

    .. und eben auf jenem rasen schwebt mir mal ein kick mit den elefanten vor, tasächlich dann auf högschtem niveau !!

  • #5

    Thomas No 1 (Dienstag, 11 Juni 2013)

    Ich war da auch schon mit dem Bike. Die Zimmer sind wieder Ok nach der Generalrenovierung. Ich wäre dabei.

  • #6

    Thopro (Dienstag, 11 Juni 2013 15:47)

    Kann mich Tim nur anschließen. Essen, Übernachtung, Nutzung von Rasenplatz, Halle, Saune, ... für ca. 40€/Person lässt keinen Grund zum meckern.
    Ob des Hohentraining was gebracht hat, wird sich am Freitag zeigen :-)