Wieder 6:5, aber diesmal für Grün!

Ein knappes Ergebnis, das den Spielverlauf nicht wirklich widerspiegelt, waren doch die Grünen von Anfang an tonangebend und führten kurz vor Schluss stets mit 2/3 Toren Vorsprung. Phasenweise genügte ein 2-Mann-Sturm der Grünen, um die Abwehr des Gegners mit wenigen Pässen zu pulverisieren. Über die gesamte Spieldauer zeigten sich die Grünen etwas lauffreudiger und engagierter. Kurz vor Ende des Spiels ließen die Grünen ein letztes erfolgreiches Aufbäumen der Blauen angesichts eines komfortablen Vorsprungs und den hohen Temperaturen geschuldet zu. Bei den Grünen überzeugten insbesondere Matze, Thomas sowie Bernardin im Tor, der nach anfänglichen Unsicherheiten souverän hielt. Die Blauen hatten ihre Aktivposten in Fränki und Horst, zu wenig um letztlich zum Erfolg zu kommen.
 
Gruß Raini

Grün         Blau
Berni TIm
Thopro Horscht
Clemens Claus
Matze Fränky
Edi

Thomas No. 1

Patrick

Bernd

Thomas Jörg
Raini Jürgen
   
 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Matthias Wolpert (Montag, 19 August 2013 16:22)

    Danke Reini, aber wird sind als Team aufgetreten und hatten auf keiner Position eine Schwachstelle. ;)))))))

  • #2

    Thomas No 1 (Montag, 19 August 2013 16:37)

    und wir nicht, deshalb war jede Position eine Schwachstelle!