Merkel und Steinbrück sind nix dagegen....

Gleich zu Beginn des Spiels - nein, sogar vor dem Spiel - gab es die Ankündigung eines Revanche-Fouls von Schmi gegenüber Schwergewichtswrestler Jörg. Seine heimtückische Tat die Woche vorher sollte also nicht ungestraft bleiben. Das blieb jedoch bei der Ankündigung, weil Jörg sich vorerst ins grüne Tor gesellte und damit dem Gegenüber kaum Chancen für eine Tätlichkeit gab. Hingegen wurde wiederum Schmi das Opfer grausamer Angriffe, Grätschen, diffuser Tätlichkeiten und anderer Obskuritäten. Das Duell hiess also nicht "Schmi gegen Jörg - Teil 2", sondern wie auch am Sonntagabend im TV "M gegen S"... vielleicht hätten Merkel und Steinbrück ja lieber eine Partie Fussball gespielt und besser dabei ausgesehen... hier allerdings im Stadion an der Dreisam bedeutete das Duell "Matze gegen Schmi", was das eine oder andere Mal zu Kopfschütteln bei verschiedenen Spielern führte. Jaja, hier wird Fussball gespielt und das auf allerhöchstem Niveau. Zimperliesen sollten doch den Weg zum örtlich angesiedelten Schachclub wagen... :)

Zurück zum Spiel. Grün hatte nach dem Kartenziehen das eindeutig laufschwächere Team - zumindest glaubte man das. Uns so war es auch nicht verwunderlich, dass anfangs kurz überlegt wurde, einen Spieler zu tauschen, was Grün jedoch ablehnte und dadurch - wie konnte man es anders erwarten - nach gefühlten 2 Minuten auch schon 2:0 zurücklag. Wer jetzt jedoch glaubte, dass der Wind weiter in diese Richtung wehte, sah sich bald einem Irrtum entgegen. Die blaue Mannschaft um Trainer Horst konnte doch noch Tore schiessen und zu erwähnen ist dabei der lauffreudige und glänzend aufgelegte Matze, der das eine oder andere Mal im Alleingang die blaue Abwehr schwindelig spielte und den Ball aus allen Ecken und Lagen ins Tor semmelte. Auch Nicki konnte sowohl links als auch rechts glänzen und den Ball häufig im gegnerischen Netz unterbringen. Die Blauen wiederum hatten mit Schmi und Claus im Angriff zwar gute Möglichkeiten, jedoch wurde vor dem grünen Tor zuviel vergeben und im eigenen zu wenig gehalten (schwarzer Tag für Stammkeeper Oli) und auch die Lauffreudigkeit war nicht so wie es das Publikum erwartet hatte. Zur Häfte des Spiels verdoppelten sich gleich die Zuschauerzahlen - war doch neben dem verletzungsgeplagten Fränki auch Uli an der Seitenlinie aufgetaucht. Dem Kommentar von aussen ("das Spiel sieht recht müde aus") konnte man demnach nur zustimmen. Temperaturen und Trainingsrückstände wirkten schwer auf die Akteure, so dass alle am Ende froh waren, als das Spiel zu Ende war. Und so war es wirklich eine Leistung, dass Grün nicht nur mithalten konnte, sondern am Ende auch - nicht unverdient - die drei Punkte mit nach Hause nahm. Und das Duell M gegen S? Naja, sie lagen sich zwar nach dem Spiel nicht in den Armen, waren sich aber wohl einig, dass alles noch im halbwegs fairen Rahmen stattfand. Der notwendige Biss und die Entschlossenheit - das macht uns doch aus. Und von dem hätten wir am Sonntag auch gerne etwas gehabt...

 

Tim

Grün Blau
Horst Calle
Jörg Claus
Matze Oli
Niki Schmi
Tim Sir T.

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Ingo (Mittwoch, 04 September 2013 11:23)

    Das Ergebnis, d.h. die Tore, scheinen also zweitrangig gewesen zu sein. Damit kann ich die Tabelle natürlich nicht pflegen, aber na gut. Ich hätte dann aber wenigstens gerne gewusst, wer das Duell der Tätlichkeiten gewonnen hat und ob der Krankenwagen kommen musste.

  • #2

    thomas No 1 (Mittwoch, 04 September 2013 11:45)

    das ist Sommerloch - Journalismus! Glückwunsch an "Spitzenreiter" Jirschi zur neuen Tabellenführung!

  • #3

    Uli Nr. 3 (Mittwoch, 04 September 2013 13:16)

    Die Spielfeldrandbeobachter Fränki und Uli möchten noch die hervorragenden Torwartleistungen des Trainers erwähnen (angesichts seiner Müllkutscher-Handschuhe auch grossflächig ausgerüstet...) Gruss aus Tiflis !

  • #4

    Tim (Mittwoch, 04 September 2013 13:40)

    ...witzig... da fehlt die Hälfte meines berichtes. OLI!!!!Was machst du!!!!

  • #5

    Oli (Mittwoch, 04 September 2013 13:45)

    sorry, der Spielbericht war unvollständig, meine Schuld. Schließe mich der Gratulation an Jirschi an!

  • #6

    Matze (Mittwoch, 04 September 2013 15:17)

    Ich gelobe Besserung. War aber wirklich noch im Rahmen. Das sehen halt Verlierer immer anderschter. Gut, ich habe den armen Schmi einmal schön auflaufen lassen. Fussballweisheit: Spiele werden in der Defensive gewonnen. Das zeigt die Tabelle ganz deutlich. BOA-TÄÄÄÄNNNGGG. Scherz. Bis Freitag. Gehe dann in den Sturm. Geht ja auch.

    PS: Der effektivste ist immer noch Kosa. Mit nur 12 Spielen einen Schnitt von 2,33 Punkten pro Spiel. Der Kerl hätte knapp 70 Punkte - wenn er nur da wäre.

  • #7

    thomas no 1 (Mittwoch, 04 September 2013 16:32)

    ahh, gut so!