7:0 Klatsche

Letzten Freitag spielten sich zwei bemerkenswerte Ereignisse bereits vor dem Anpfiff ab. Fränky drehte hochmotiviert schon Stunden vor Anpfiff seine Aufwärmrunden, um später ein starkes Comeback zu geben. Und Bernie nahm sich einen beachtlichen Vorsatz: „Ich hab mir vorgenommen nicht mehr rumzumeckern, bis der SC wieder auf einem Nicht- Abstiegs- Platz ist.“ Unter diesen Vorzeichen versprach die Partie schon vor dem Karten ziehen durchaus interessant und spannend zu werden.

 

Beim Spiel waren dann die Karten klar verteilt. Eine offensiv sehr stark besetzte grüne Mannschaft traf auf eine aufopferungsvolle verteidigende blaue Mannschaft. Die blaue Abwehr um den bärenstarken Fips, der wieder einmal durch hervorragendes Stellungsspiel auffiel, konnte dem grünen Ansturm zeitweise durchaus Paroli bieten, den hohen und letztendlich verdienten Sieg für Grün jedoch nicht verhindern. Das ein oder andere Tor hätte sich Blau verdient, scheiterten jedoch meist an einem glänzend aufgelegten Bene im grünen Tor oder an dem Unvermögen vielversprechende Überzahlsituationen konsequenter auszuspielen.

 

Es bleiben folgende Anmerkungen: Bernie, es geht doch ;-)! Wobei die Koppelung deines Vorsatzes an den Erfolg/Misserfolg des SC dem ein oder anderen (auch mir) wahrscheinlich missfällt. Fränky, schön dass du wieder dabei bist! Team Blau, lange Zeit ein toller Kampf! Schade, dass ihr nicht wenigstens ein bisschen belohnt wurdet.

 

Grün (5)             Blau (6)            
Marc Edi
Bene Claus
Kosa Fips
Ingo Thomas No. 1
Matze Thobro
Bernie Niki
Tom Christoph
Fränk the finger Jürschen
Markus Patrick (n.i.B.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Fränki (Dienstag, 25 Februar 2014 10:19)

    ...hmm..der autor war wegen knieproblemen gegen 17:45 uhr vom platz gegangen und hat vermutlich die berichtspflicht ob der beschwerden vergessen. aber wichtiger wie der vergessenen bericht: gute besserung !!!
    bunt bemühte sich in der ersten spielhälfte tapfer und hielt das spiel trotz kartenpech spannend. erst in den letzten 30 minuten gelang es der starken grünen offensive, die überlegenheit mit einem deutlichen sieg zu bestätigen. Dennoch: siebennull zu hoch. die null war v.a.bene zu verdanken, der seinen kasten mit ganz starker leistung jungfräulich beliess. frisch entdeckt: inges defensivqualitäten auf rechts mit solidem abwehrspiel guter spieleröffnung. bemerkenswert der blaue offensivausfall, der auch in mehreren vier-gegen-zwei-überzahlsituationen keinen treffer erzielen konnte.

  • #2

    Thomas No1 (Dienstag, 25 Februar 2014 18:09)

    ist das wahr: ich hab zu null gespielt?

  • #3

    Kosa (Mittwoch, 26 Februar 2014 11:21)

    Der Bericht folgt im Laufe des Tages. Hatte zwei kranke Kinder zu Hause. Sorry!

  • #4

    Kosa (Mittwoch, 26 Februar 2014 11:40)

    Und mit dem Knie ist alles bestens. Also kein Grund zur Sorge ;-)