Heiß umkämpft

Zunächst herrschte Unklarheit, wer denn die Kreuz_3 gezogen hatte. Bei genauer Betrachtung wars dann aber klar. Zudem weilte Crowdwriting-Meister Uli No. 3 in Berlin, wo er Nic Carter und seine Frau Sue-Ellen traf...

 

Ein heiß umkämpftes Spiel im wahrsten Sinne des Wortes. Heiße Sonne, strittige Schiedsrichterentscheidungen (nicht gegebener Elfer, gegebenes Tor, Elfmeter nach Handspiel oder nicht) brachten Stimmung ins Stadionrund. Die Zuschauer gingen voll mit und so entwickelte sich ein zwar nicht hochklassiges, dafür aber äußerst spannendes Spiel, das Blau am Ende, kurz vor Ablauf der Nachspielzeit, knapp für sich entscheiden konnte.

Nicht nur den Temperaturen, auch der Tatsache, das sowohl rekonvaleszente (Ingo), wie richtig angeschlagene (Matze) Kicker den Platz bevölkerten, machte das Spiel zudem langsamer, als man das sonst von den Grünen Elefanten gewohnt sind. 

 

Ergebnistechnisch ging's bis zum Ende permanent hin und her. Blau ging in Führung, Grün glich aus und legte vor. Ab dieser 15. Minute lief Blau kontinuierlich einem Rückstand hinterher, wobei die Moral durch jeweils quasi sofortigen Ausgleich hoch gehalten werden konnte (Christoph, Thomas: Achtung, Satzbau!).

 

 

men of the match für den Autor waren Bene mit lupenreiner Leistung, die den Gegner zur Verzweiflung brachte und Fränk the tank, der mit drei Toren, zwei assists und drei Tunneln (ein Tor, ein assist) das Spiel für Grün fast im Alleingang offen hielt. 

 

Anschließendes Einlösen einer Wettschuld durch Claus, der einen Kasten isotonische Getränke spendierte. Nicht unerwähnt darf bleiben, dass nur Markus' selbtloser Einsatz im Getränkegroßhandel diese nette Geste möglich machte. 

 

Oli

 

Grün (5)         Blau (6)        
Claus Bene
Edi Christoph
Fränki Ingo
Gerrit (n.i.B.) Jürgen
Jörg Kosa
Matze Markus
Patrick (n.i.B.) Michel
Thopro Oli
Tim  
Kommentare: 3 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Crowdwriter (Montag, 14 April 2014 06:40)

    ....bleibt zu ergänzen, dass ich nicht nur Nic und seine nette Frau in Berlin auf Gleis 3 des Hauptbahnhofs (tief) getroffen hatte, sondern im Schlafwagen auch Prof. Geiger, mit dem ich mich über die fussballerischen und sanges-Qualitäten seines Sohnes Leo nicht nur bei Gonzales La Familia ausgetauscht habe....

  • #2

    oli (Montag, 14 April 2014 11:11)

    wenn einer eine Reise tut...

  • #3

    Fränki (Dienstag, 15 April 2014 08:17)

    Oli, klasse bericht ! war wirklich die erste hitzeschlacht der neuen saison, war alles drin und dran...spätestens an karfreitag wieder gerne !! nur das mit den tunnels lass ich dann küftig auch besser wieder.. ;-)