Hitzeschlacht

Kaum ist Deutschland als erster Europäer in Südamerika zum vierten Mal Fußballweltmeister (hochverdient und längst überfällig),kommt die brasilianische Hitze auch zu uns ins FT Stadion.

Bei gefühlten 38 Grad standen sich zwei ausgeglichene Teams gegenüber wobei Grün die Unterzahl mit cleverer Raumaufteilung gut kompensierte. Tore fallen meist aus individuellen Fehlern. So geschehen, wenn der auf der Linie glänzend parierende Torwart Oli meint die Situation durch ein Dribbling zu lösen, Fazit 1:0 für Grün. Bunt besinnt sich und erspielt zahlreiche Torchancen bis schließlich der Sturmtank der Bunten, Uli, den Knoten lösen konnte. Fortan beherrschte Bunt das Spiel und ging mit 3:1 in Führung. Eine angeordnete Trinkpause veränderte das Spiel und Grün wurde immer dominanter. 3:2, 4:2, 4:3 und plötzlich der Ausgleich zum 4:4. Bunt raffte sich nochmals auf und konnte den glänzend aufgelegten Torhüter Thomas Nr. 1 (ausnahmsweise in kurzer Hose) noch einmal bezwingen zum 5:4.

Doch Grün gab nicht auf und markierte 3 Minuten vor dem Ende das alles in allem gerechte Unentschieden zum 5:5 Endstand. Alle Akteure waren sich einig bei diesen schweißtreibenden Bedingungen ausnahmsweise die Partie 2 Minuten zu früh zu beenden und das Geschehen in den Biergarten zu verlagern.

Fips

 

Grün (5) Blau (5)
Christoph Calle
Ingo Claus
Jürgen Edi
Markus Fips
Matze Oli
Thomas No. 1 Raini
Thopro Schmi
  Uli

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Thomas no1 (Montag, 21 Juli 2014 09:37)

    Schön geschrieben! Bei den Temperaturen wachsen Palmen im Ft Stadion!

  • #2

    Oli (Montag, 21 Juli 2014 11:23)

    Yep, super geschrieben. Und hoffentlich hat Calle sich auch wieder eingekriegt! Der Arme war ja nach 4 Monaten Abstinenz (welcome back Calle) ganz heiß auf den Sieg.