Die Karten haben gesprochen; es gibt keine Mannschaftsbilder!

Nachdem dieses Mal wieder die Karten für die Mannschaftsaufteilung zuständig waren, konnte das Spiel ohne Gezeter und Mordio Geschrei beginnen.


Für manch einen war trotzdem klar wie das Spiel enden würde. Trotz dieser Vorahnungen begann ein munteres Auf und Ab, bei dem zunächst Bunt für die entscheidenden Akzente sorgte. Zuerst schlug der Hammer zu und nagelte einen Distanzschuss in die Maschen, ehe dann ein schneller Konter, der über Oli eingeleitet wurde der Stefan auf die Außenbahn schickte, der wiederum Ingo mustergültig bediente, welcher dann aus kurzer Distanz humorlos einnetzte.

 

Lange konnte das 2:0 verwaltet werden, doch die Kräfte von den Bunten gingen zu Neige und so hatten die Grünen immer mehr Platz für ihre Angriffe, bei denen sie die Bunten in ihrem Strafraum einschnürten. So wurde das Ergebnis schnell auf 4:2 für Grün gedreht, Bunt brach vollkommen ein und so wurde das Ergebnis auf 9:2 hochgeschraubt. Am Ende blieb für Bunt nur noch eine Ergebniskosmetik auf 9:5 übrig.

 

Am Ende blieb ein schönes Spiel auf perfektem Kunstgeläuf und ein gemischtes Bild wurde zum Ende auch noch von den Übriggebliebenen gemacht.

 

Claus

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Oli (Mittwoch, 29 Oktober 2014 10:01)

    Wären wir ein wenig ruhiger vorm Tor gewesen, hätten wir am Ende noch ein- zweimal einnetzen MÜSSEN (Super konjunktivistisch formuliert, oder?).
    Liegen gelassen haben wir die Dinger aber in der ersten Hälfte. Da war mehr als ne 2:0 Führung drin.

    Dann hams die Cracks um Thopro und Schmi einfach sehr konsequent gespielt (und unsere Altherrentruppe hintendrin ziemlich schlecht aussehen lassen).

    Aber ich stimme Claus zu: war ein Superkick. Hat sehr viel spass gemacht!