Atemlos, Mutlos, Trostlos!

Was soll man zu diesem Spiel nur schreiben. grübe, grübel.

 

Ein Versuch ...

Als klarer Verlierer wird es doppelt schwer, wenn man dazu noch viermal mehr Tore fängt als schießt. Wie ging das Debakel für grün eigentlich aus? Aus ist ein gutes Stichwort. Das Licht ging bei den grünen Spielern leider schnell aus. Lediglich das Flutlicht und die bunte Truppe glühten vor Spielfreude. Freude, die bei den Grünen vielleicht eine Viertelstunde anhielt. Mit "Los gehts Jungs" sollte es bei grün beginnen. Doch alles endete mit los.  Atemlos, Mutlos, Ideenlos, Leblos, Trostlos. – Am Kartenlos lag es jedenfalls nicht.

 

Einzelkritiken überlasse ich dem Blog, der bei bunt im übrigen hinten saugut stand. Stand? Endstand? Ich meine 15:5. Also doch nur dreimal mehr gefangen, als geschossen. Das ist doch was. Was auch immer. Bevor ich mich nun im Kreise dreh, oh weh. Ja, das tat schon weh. 's war trotzdem schäh.

 

Schluss.Aus.Ich.bin.jetzt.raus. Bis nächste Woche.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Thomas No 1 (Samstag, 22 November 2014 11:04)

    Bunt war einfach super gut drauf. Mit engagiertem Pressing erzwang Bunt viele frühe Grüne Ballverluste, auf die Sie im D-Zug Tempo Ihre schnellen Spielzüge nach vorne aufsetzten. Zum Lohn gelang Bunt dann auch alles, Marc`s super Hacken/Hacken (oder wie heißt der?) Trick als Tunnel war die Krönung! Es war schön dem Gegner zuzusehen.:-)

  • #2

    Oli (Samstag, 22 November 2014 12:25)

    Super Schreibe!

    Mein man of the match -bei der geschlossenen Mannschaftsleistung nicht einfach, aber eindeutig - ist Jirschi. 99 % gewonnene Zweikämpfe (das 1 % ist Schmis super Kopfballtor) und immer auf der Höhe des Geschehens. Mit so einem Bollwerk im Rücken MUSS der Offensivabteilung ja auch alles gelingen ;-).

    Ne, am Kartenlos lags nicht.

  • #3

    Bene (Montag, 24 November 2014 11:09)

    Ich habe mit dem Knaller von Claus kurz vor Schluss 6 Tore kassiert.