Sommermärchen

Ein sonnig heisser Freitag Nachmittag, so wie ihn sich Elefanten eben wünschen, vor allem Grüne Elefanten. Ein trotz Trockenheit ordentlicher trittfester Rasen, wie wir ihn vom FT-Greenkeeper gewohnt sind. Die gewohnt karibische Beschallung aus dem Training der Gymnastik-Elevinnen - und nicht zu vergessen, die geschmeidigen Volleyballerinnen, denen die Grünen Elefanten aber erst nach dem Spiel beim anschliessenden Sommergrillen näher rücken.


Ideale Voraussetzungen also für einen lockeren Sommerkick nach einer heissen Woche. Wie immer das Gefühl ewiger Jugend im Kopf und das Jucken in den Beinen, wenn wir durch den Spielertunnel schon das Grün sehen und voller Elan in gleissender Sonne unsere „Aufwärm“-Übungen machen.


Kurzes Sammeln in der Mitte, dankende Worte des Ablöse-Spielers nach 34 Jahren hängender Spitze an die Männer, und los geht`s:
An den Innenpfosten platzierter Elfmeter, Torstolperer nach viermaligem Versuch in der Box, einen sich nur der Hintertorkamera erschliessender Eckball-Hinterkopf-Lattenstreichler, trotz Hitze einige blitzartig vorgetragenen Angriffe, präzise Diagonalpässe über`s halbe Feld, ordnende Anweisungen der Mittelfeld-Strategen, die gewohnte Zweiter-Ball-Verwertung des Ablösespielers aus Einmeter-Distanz, druckvolle Kopfball-Torerfolge, eine brillante Körpertäuschung des Trainers aus Annahme und blitzschnellem Torabschluss zugleich  und nicht zu vergessen: dreimalige Rückpässe unbekannter Passanten vom Dreisam-Uferweg.


Also alles, was ein gutes Grüne-Elefanten-Match ausmacht.
Nach dem 8:4-Erfolg für Bunt dann Einkehr am FT-Budchen zur finalen Trinkpause, auch hier wieder untermalt von Zumba-Klängen der Damen hinter Glas, während Grillmeister Bernadin die Holzkohle zum Glühen bringt. Wunderbar die typische FT-Atmosphäre aus Urschrei-Footballern und Volleyball-Hinguckerinnen, diesmal ergänzt durch das Rattern der Kinderfest-Bierkisten-Rutschbahn und neu im Programm: das Norweger-Schachspiel mit wirbelnden Hölzern direkt vor uns auf der Aschenbahn.


Schliesslich: Ehrung zweier 30er durch den Sportdirektor und Präsentation einer gemeinschaftlich zusammengetragenen und von Matze dankenswerterweise editierten Sonderausgabe „34 Jahre Hacke, Picke, einszweidrei“ anlässlich dieses Ablösespiels der Nr. 3  mit luziden Beiträgen von Trainer Horst, Jo Leinen und Thomas Nr. 1.
Danke für 34 Jahre toller, sportlicher Wochenendanstösse. Wir sehen uns !

umd® Nr.3

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Thomas no1 (Montag, 27 Juli 2015 13:24)

    Danke, danke, danke! An Oli, Matze, Uli und vielen anderen mehr. Ein schöner Kick Nachmittag mit tollem Abschluss.