Nicht mit dem Finger auf andere zeigen!

Der 9. Spieltag der „Primera Elefante verde“ sollte kein fussballerischer Leckerbissen werden. Es war ein nasskalter Tag, bei dem kein einziger Zuschauer den Weg ins „Camp Ancianos“ fand. Und die lieben Spielkarten wollten zudem kein ausgeglichenes Spiel sehen. Von einem Spielertransfer wurde abgesehen. Die Mannschaftsfotos sprechen eine deutliche Sprache. So kam es, wie es kommen musste. Es war ein lahmer und langweiliger Gurkenkick. Der Platz war nur so übersät von grünen Gurken. Gurken können halt nicht kicken. Nennenswertes gibt es eigentlich nicht zu berichten. Bis zum Spielstand von 4:4 war der Kick noch einigermaßen ansehnlich. Schöne Tore auf beiden Seiten. Danach flaute die Partie jedoch schnell ab. Eine viertel Stunde vor Schluss hätte es fast noch einen Spielabbruch gegeben, der aber glücklicherweise abgewendet werden konnte. Bunt dominierte dann die Partie und gewann deutlich mit 10:6.

Aber drei Dinge konnte jeder Spieler mit in das verdiente Wochenende nehmen.

 

  1. Nicht mit dem Finger auf andere zeigen
  2. Die Abwehr beginnt im Sturm
  3. Und wer nicht zurück läuft bekommt den Ball nicht


In diesem Sinne. Bleibt sportlich.

Bis zum nächsten Mal.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Markus Fuss (Mittwoch, 09 März 2016 21:36)

    Ein Kick zum vergessen…Happy Birthday Matze