Alle guten Dinge sind Drei

Alle guten Dinge sind 3. Der 3 Spielbericht innerhalb von 6 Wochen. Ach, hätte ich nur so eine gute Torquote wie beim Kartenziehen. Ich versuchs mal mit BlackJack und 'nem JackyCola in der Hand.

 

Dieser Kick hatte was von Abstiegskampf pur, am letzten Spieltag einer langen und kräftteraubenden Saison. Sozusagen das einen Tag vorher simulierte Abstiegsduell zwischen Wolfsburg und Stuttgart. Selbst die farbliche Zuordnung der Trikots stimmte. Und wer genau hinschaut, bemerkt den Stuttgarter Edelfan im Tarnanzug der deutschen Nationlamannschaft. Das sollte sich aber nicht leistungsfördernd auswirken.

 

Auf dem Papier waren die Mannschaften eigentlich ausgeglichen. 

Bunt konnte sich noch mit einem Blitztransfer kurz vor Spielbeginn deutlich verstärken, spielte jedoch aufgrund des drohenden Abstiegs unkonzentriert und ängstlich. Neuzugang Clemens ging ruhig, überlegt und passgenau zu Werke. Der Rest der Mannschaft ließ sich davon leider nicht anstecken. Bis zum 16er konnte sich bunt immer und immer wieder gut durchkombinieren. Im Abschluß fehlte es aber an Coolness und Abgezockheit. Die Torquote lag hier gefühlt im Bereich 1:20. Man lerne. Schlimmer geht immer.

 

Grün dagegen spielte zielstrebig auf. Ein Platz im mittleren Drittel der Tabelle (Niemandsland der grünen Elefanten Liga) war an der lockeren Spielweise zu spüren. Die Grünen spielten befreit auf, vergaben aber durch immer größer werdende Überheblichkeit Chance um Chance.

 

Am Ende gingen alle zufrieden Richtung Kabine, die grünen mit ein paar Toren mehr im Sack. Die bunten für heute mental zwar abgestiegen, aber nächste Woche wieder mit frischem Schwung dabei.


Man of the team bei bunt: Gastspieler Clemens, der sich sofort wunderbar eingefunden hat. Ruhiger und guter Spielaufbau. Technisch einwandfrei.

 

Man of the team bei grün: Fips, der sich durch nichts und niemanden aus der Ruhe hat bringen lassen.

 

Also, bis zum 27.5., da wir diese Woche noch im Regenartionslager am Bodensee sind und ich mal eine Schreibpause benötige.

 

Bleibt sportlich,

Euer Man of the Cards.

 


Das waren noch Zeiten!

 

Grün (12)            Blau (7)
Matze Thomas No. 1
Thopro Clemens (netter  Gast - gern wieder)
Stephan Schmi
Christoph Tim
Oli Markus
Fips Claus
Ulimaho Jörg 
   
   
   

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Oli (Montag, 16 Mai 2016 18:50)

    jaja, good old times... lange lange her.. Das magische Duo und der andere...
    Fips mit sensationellen Paraden im tor. Ohne den wäre es eng(er) geworden.
    Wer kennt den clemens?

  • #2

    Thomas No 1 (Dienstag, 17 Mai 2016 10:00)

    Um Deine Frage zu beantworten: Schmi jedenfalls nicht. Der wird selbst vom eigenem Mann gefoult, Freistoß? Die kurzen Hosen gefallen mir!

  • #3

    Jirschi (Dienstag, 17 Mai 2016 11:58)

    Clemens Leber : Uli kennt ihn vom Kindergarten, Christian hat mal mit ihm Landesliga in Denzlingen gespielt und sein Sohn Henry trainiert mit meinem Sohnemann in der FT F1 Mannschafft...er macht mit den Kids auch das Techniktraining Freitags, höchstwahrscheinlich waren die nicht genug und er hat beschlossen die Elefanten zu bereichern, was offensichtlich gelungen ist.