"Körperspannung...!!!"

Oli - das nächste mal wird aber abgehoben!!! Pik Ass - Erste Karte - schon wieder ...
Mit einer fairen Mannschaftsaufteilung hatte der Kartengott dann auch so seine Probleme. Daher zog es sich bis kurz vor 17.00 Uhr, bis die Verteilung von "Routiniers" und den noch etwas flinkeren Elefanten stimmte und der Ball auf stumpfem Geläuf endlich rollte.

Es war ein launischer und eher mäßiger Freitagskick mit an die 20 Toren. Schon der Einstieg war diffus, da das erste Tor für Bunt (formschöne Bogenlampe) aus Fairnessgründen nicht gewertet wurde: Keeper Stefan (grün) war wegen intensiver taktischer Beratungen am Mittelkreis noch nicht auf seinem Posten. 

Die ersten Spielminuten noch halbwegs ausgeglichen, schaffte es Grün dann die Bunten hinten rein zu drücken und kräftig in Bedrängnis zu bringen. Diese klare Überlegenheit der Grünen mit drei Ecken in Folge wurde jedoch nicht genutzt, so dass Chris mit einem beherzten Soloantritt Team Bunt etwas überraschend in Führung brachte. Während diese plötzliche Wende Bunt beflügelte, gelang den Grünen daraufhin erst einmal nicht mehr viel. Bunt konnte vor allem dank stark aufspielendem Christ und Olic die Führung weiter ausbauen.

Diese glasklare Dominanz von Team Bunt führte gegen 17.30 dann zu einer gewissen Lethargie im Spiel der Grünen sowie auf den anderen Seite zu einem schleichenden Abfall der Laufbereitschaft und "Körperspannung" ... In dieser Phase des Spiels stach nur noch Markus alias Neymar jr. hervor, der mit zwei Direktabnahmen wunderschön abschloss und den Vorsprung für Bunt - etwas unverdient - weiter ausbaute. Bunt weiter die Körperspannung suchend, verlor dann endgültig den roten Faden und ließ Grün damit ca. 20 min vor Schluss wieder ins Spiel kommen.

Insbesondere durch den starken Auftritt meines direkten Gegenspielers Horst, dem läuferisch starken Duo Mo und Leo im Zentrum sowie dem aufgerückten Oli schaffte es Grün gegen vollkommen erschlaffte Bunte beinahe noch auszugleichen. Um 18.00 stand es dann 9:8, oder 10:9 (keine Ahnung...) für uns Bunte, so dass der zu Beginn aberkannte Treffer Gottseidank nicht nochmals diskutiert werden musste.

In guten wie in schlechten Tagen - ich freue mich bereits auf nächste Woche auf einen Kick mit Körperspannung!

MM

 

Grün (weniger) Blau (mehr)
Leo

Christian

Moritz Matze 
Oli

Niki

Horst MM
Jörg Raini
Thopro ( Olic
Stephan Thomas No. 1
Tim Tesla-Markus

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Thomas no 1 (Dienstag, 18 September 2018 12:19)

    Stimme dem Spielbericht voll umfänglich zu. Beim 5:1 war die Luft raus. Ist schon interessant, wie man so den Faden verlieren kann. Es waren schöne Tore dabei!

  • #2

    Oli (Dienstag, 18 September 2018 13:34)

    "Faden verlieren" ist aber freundlich formuliert. Nix zustande gebracht! Viele gute Ansätze, der letzte Ball kam nie. Horst mit dem Spiel seines Lebens. Stephan mit dem ersten .... grauen Tag seiner Karriere als Katze. Für Markus braucht's eine neuen Spitznamen - Tesla-Markus trifft es einfach nicht. Das erste: genial, das zweite: traut man sich wahrscheinlich nur, wenn's vorher so geklappt hat.
    Immerhin: ganz zum Schluss, als Bunt nicht mehr wollte/konnte, hat Grün gezeigt, wozu die Mannschaft theoretisch in der Lage war. Nur gut, dass Calle nicht da war - der hätte uns die Rübe runtergerissen.

  • #3

    Ulinho (Dienstag, 18 September 2018 14:13)

    Kinder, herrlich, da hab ich ja leider was verpasst.... macht immer Spass zu lesen, was so los war...

  • #4

    Oli (Dienstag, 18 September 2018 16:54)

    In einem Punkt muss ich widersprechen: der Videobeweis belegt klar: Fotos um 17:48 (nicht soo schlecht), da war schon getauscht. Tippe, dass wir um 17:52 dann doch angefangen haben... ;-)

  • #5

    Horst (Mittwoch, 19 September 2018 10:53)

    Jungs, nicht soviel Lob! Ihr wißt doch, zuviel Weihrauch schwärzt auch!

  • #6

    Stephan (Mittwoch, 19 September 2018 14:04)

    17.52h stand ich noch laaaaaange nicht im Tor

  • #7

    Thomas No 1 (Donnerstag, 20 September 2018 10:14)

    Bunt war so überlegen, daß der Autor ganz entspannt während des Spiels mit seinem Nachwuchs auf Toilette gehen konnte....