4:4 – Der ewige Jirschi oder aus Alt mach Jung

Am grautrübfrischen Freitag, der einen Hauch Vorweihnachtsstimmung in der Luft hatte, trafen sich 21 Elefanten zum wöchentlichen Auf und Ab. Ein großes Spiel war somit numerisch garantiert. Die Überzahl von Bunt war im Spiel eigentlich nicht zu bemerken. Die Bunten gefielen zwar durch gefälliges Spiel, doch Grün machte die Tore. Vor allem in Person von Linienschleicher Ingo, dem hessischen Pippo Inzaghi, dem Frankfurter Phantom, das sich immer wieder in freie Räume davonstehlen konnte. Bevor die Bunten ihre Abwehrreihen sortiert hatten, stand es 2:0. 

Oli gelang es auch mit subtilen Motivationsstrategien nicht, seine Leute auf Vordermann zu bringen. So blieb ihm nichts anderes übrig als höchstpersönlich den Anschlusstreffer zu besorgen. Das 2:2 folgte dann auch bald und wiegte die Bunten in rasch vorübergehender Sicherheit. Der grüne Mittelfeldmotor (Matze, Marc und co.) startete nämlich immer wieder überfallartige Angriffe, die für Panik in den bunten Reihen sorgten. Thomas No 1 hielt, was zu halten war. Das 3:2 war jedoch unvermeidbar an diesem Nachmittag (Torschütze Ingo). Die Bunten rafften sich abermals auf und näherten sich immer wieder Michels Tor (hervorzuheben sind die Dauerläufer Chris, Juri und Moritz) – allein der Ball wollte nicht hinein. Erschwerend kam hinzu, dass Michel seine Kinder offensichtlich abgerichtet hat, immer wieder zusätzliche Bälle zur Ablenkung ins Spielfeld zu werfen. Quatsch, sehr brav holten sie immer wieder die Bälle hinter dem Tor, vielen Dank an die Süßen. 

Michel zeigte eine bärenstarke Leistung im Tor (wie übrigens auch Thomas No 1, der seine Abwehr zudem mit grimmigen Blicken anstachelte). Und die großen Abwehrrecken vor Michel köpften aber auch alles aus dem Weg, was hoch in den Strafraum flog. Da wurden Erinnerung an Dimitrios Tsionanis (SV Waldhof) wach, von dem es hiess, er würde auch eine Bierkiste aus dem Strafraum köpfen. Schließlich schaffte Schmi mit einem strammen Schuss das 3:3. Die Bestrafung für weiteres Anrennen der Bunten folgte auf dem Fuß, wieder konterten die Grünen schnell und eiskalt und gingen kurz vor Schluss 4:3 durch … Marc(?) in Führung.

Bevor dann unsere Freunde vom Football die Aussenbahn blockierten, schaffte Prinz Mo doch noch mit einer Energieleistung den Ausgleich. Natürlich hochverdient… Mir hat das Spiel gut gefallen (nicht zuletzt dank des noch erreichten Unentschiedens), mit vielen rasanten Angriffen und Spielzügen hüben wie drüben. Das Bierchen, das Schmi mitbrachte, hat dann auch sehr gut geschmeckt. Irgendeine Wette spielte dabei eine Rolle – aber das kann Nici dann nächste Woche nochmal kurz erklären…

Es bleibt zu erwähnen, dass Jirschi sein letztes Spiel bei den Grünen Elefanten gemacht hat – als alter Junger. Nächsten Freitag läuft er als junger Alter auf. Er ist ein Freund des Fußballs, ein Liebhaber der Bälle, er kann austeilen und einstecken, so wie es sich gehört. Er ist ein klasse Fußballkollege – Jirschi, wir danken dir! Alles Gute zum Geburtstag!

 

Und allen eine gute Woche!

Ulinho

 

Grün  Blau 

Michel

Thomas No. 1 

Olic Prinz Mo
Jirschi 

Christoph

Calle

Jörg

Ingo Ulinho
Niki Zizou
Marc Juri
Stephan Schmi
Bernd Tim
Matze Horst
  Oli

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Uli #3 (Dienstag, 27 November 2018 18:25)

    Also Jungs, die Geburtstags-Durchsage vor dem SC-Spiel gegen Bremen hat sich unser Jirschi doppelt verdient ! Gratulation auch von mir !

  • #2

    Thomas. No 1 (Dienstag, 27 November 2018 20:29)

    Sehr gute Berichterstattung! Da ? um Marcs Tor kann wech. Er wars. Streich hätte Jirschi einwechseln sollen, dann wär der Ausgleich in der 92 Min. nicht passiert. Die beschriebenen Eigenschaften von Ihm sollten andere aufm Platz mal genau nachlesen.

  • #3

    Oli (Mittwoch, 28 November 2018 08:04)

    klasse Bericht. Und am Freitag wieder mit weniger subtilen, dafür positiven Vibes. Versprochen Christoph

  • #4

    MOdolski (Mittwoch, 28 November 2018)

    Danke Ulinho für den Bericht, klasse geschrieben wie auch gekickt!
    Diesen Freitag muss ich schaffen... daher leider ohne Prinz M ;)
    bis dann nächste Woche Jungs...