Ein Geburtstag, ein Neuzugang und eine Statistik



Zweimal als Notautor, heute als Lotteriegewinner - mein dritter Beitrag in Folge.

 

Laut schallte das Geburtstagsständchen über den Platz - herzlichen Glückwunsch Zizou zum 40.!

 

Und herzlich Willkommen Sven. 

Nach dem offiziellen Abgang von Jürgen Becker und berufs- wie altersbedingtem Rückzug manch anderer Elefanten rückt nun auf Empfehlung und als Freund von Niki der erste Wartelistenkandidat nach.

 

Chapeau und vielen Dank Ulinho! 

Von A wie Anwalt bis Z wie Zahnarzt haben die Grünen Elefanten eine große Bandbreite an Talenten zu bieten. Also gibt’s beim Buchstaben  „S“ auch den Statistiker. Uli sei Dank, der sich die Mühe gemacht hat, alle Partien 2018 auszuwerten und das Ergebnis hoch professionell zu visualisieren, wissen wir nun, dass Calle mit seiner Vermutung, Grün hätte in 2018 überdurchschnittlich häufig verloren, Recht hat. (Dat is mal ein Schachtelsatz….).

 

Offensichtlich scheint das Leibchen auch 2019 seinem angekratzten Image nicht wirklich eine Politur verpassen zu wollen. Denn schon wieder zogen die Grünen den Kürzeren. Angesichts des Neujahrsschwurs, der sagt, dass das Kartenlos (zumindest die ersten viermal (?) im neuen Jahr ) nicht infrage gestellt wird, war das allerdings von Anfang an zumindest nicht ganz auszuschließen. Denn Grün spielte (fast) ohne nominelles Mittelfeld. An unserem Neuzugang Sven lag’s sicher nicht. Mit seinem engagierten, mannschaftsdienlichen Auftreten bei offensichtlich gutem Auge und guter Ballbehandlung (auf dem Untergrund ….) war das - und das ist keine unmaßgebliche Einzelmeinung des Autors, sondern Konsens bei der kleinen, aber feinen Elefantenrunde - eine gelungene Premiere, die Sven dann auch noch mit einem schönen Treffer gekrönt hat. 

 

Anfangs gab’s für die grüne Abwehrreihe nicht so sehr viel zu tun. Vor lauter Froststarre ließ das Trio anfangs Tim und Schmi mutterseelenallein und musste sich dann bei Thomas No. 1 bedanken, der die bunte Führung gleich zweimal verhinderte. Nachdem sich die grüne Truppe dann einmal geschüttelt hatte, ging’s aber recht zügig…

 

Beim Stand von 10: 1, ungefähr zur Halbzeit, wurde dann doch getauscht. Nachdem Marc und Calle mit Jörg und Claus den Leibchenwechsel vollzogen hatten, entwickelte sich eine Spiel auf Augenhöhe und obwohl Bunt zum Schluß mit  10:7 als Sieger vom Platz ging, entschied Grün diese zweite Halbzeit deutlich für sich.

 

Zieht man Untergrund und anfängliches Ungleichgewicht ab, war’s ein munteres Spielchen und mit 20 Elefanten auch ordentlich besetzt.

 

 

Oli

 

Grün  Blau (*)
Schmid

Thomas No.1

Jörg Kosa
Stephan Ulinho
Claus Horst
Niki Marc
Jirschi Calle
Matze Oli
Tim Thopro
Sven Juri
Olic Zizou

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Horst (Sonntag, 13 Januar 2019 09:31)

    Super diese statistische Aufarbeitung! Damit hat sich Ulinho nicht nur ganz herzlichen Dank verdient, sondern auch für höhere Aufgaben empfohlen.

  • #2

    Thomas No1 (Sonntag, 13 Januar 2019 14:17)

    Fußball ist ein einfaches Spiel. 22 Spieler rennen 90 Minuten lang dem Ball hinterher und am Ende gewinnen immer die Bunten, oder so. Danke dem Statistiker für den Nachweis dessen, was wir schon wussten oder besser ahnten!

  • #3

    Sven (Sonntag, 13 Januar 2019 15:36)

    Vielen Dank für den herzlichen Empfang und den COOLEN Kick. Bis zum nächsten Freitag!

  • #4

    Niki (Donnerstag, 17 Januar 2019 13:41)

    Geiler Neuzugang

  • #5

    Schmi (Freitag, 18 Januar 2019 12:03)

    Geil geschrieben vom Oli, dem König der Bandwurmsätze. Setzen, eins mit Sternchen.