Immer wieder freitags. Oder wie sieht der Freitag eines grünen Elefanten aus.

7:00 Uhr. Der Wecker klingelt. Noch etwas zerknirscht beginnt der grüne Elefant seinen Tag. Rasieren, Zähneputzen, duschen. Der grüne Elefant ist gerichtet für den Tag. Noch etwas wortkarg begibt sich der grüne Elefant an den Frühstückstisch. Nur das Lächeln der Elefantengattin bringt den ersten Sonnenschein ins Haus. Der grüne Elefantennachwuchs sitzt ebenfalls noch etwas wortkarg am Tisch. Zu allererst muss etwas koffeinhaltiges in die grüne Elefantenseele. Jetzt so langsam strömt der erste Gedanke des bevorstehenden FreitagsKicks ins Gehirn. Die ersten fröhlichen Zuckungen im Gesicht sind spürbar. Jetzt noch der kurzen Blick aufs Thermometer und die Wetter App. Sonnenschein und 33°. Fast optimale Bedingungen. Der Platz liegt ja zum Glück am etwas kühleren Waldrand.

 

Nach dem kleinen Frühstück begibt sich der grüne Elefant an die Arbeit. Circa 2 Stunden später erfolgt die zweite Koffeinaufnahme. Danach geht es weiter an die Arbeit. Gelegentlich blitzen Bilder vom Spielsituationen ins Gehirn. Die Freude steigt. Die Temperatur auch.

 

13:00 Uhr Mittagessen. Die Arbeitsmotivation sinkt. Aber ein grüner Elefant kann durchhalten. Das Ziel ist ja recht nah. Zwischendurch wird die Sporttasche gepackt. Kurzer Trikot Check. SC Freiburg, Nationalmannschaft oder doch eher das neutrale Trikot ohne Klimbim drauf. Wir entscheiden uns heute für das Letztere.  Der Inhalt wird zweimal geprüft. Nichts darf fehlen. „die Tasche, die Tasche?“ Wer kennt sie nicht, die Szene aus "Lola rennt". Die Balltasche darf natürlich nicht fehlen. Ohne die geht ja nichts. Auch die ist gerichtet und steht schon an der Eingangstür.

 

Das Thermometer zeigt 33°. Jetzt noch 2 Stunden arbeiten dann kann’s losgehen. 16:00 Uhr ist Abfahrt. 16:20 Uhr betritt der Grüne Elefant die Kabine. Schnell umziehen, dann kann’s losgehen.

 

Auf dem Platz trudeln die ersten grünen Elefanten ein. Man spürt, wie sich die Elefanten Woche für Woche dieses Highlight herbeisehnen. Alle sind motiviert und gut gelaunt. 90 Minuten nur ich und meine Elefante. Im Schnellverfahren werden die Ereignisse der letzten Woche ausgetauscht. Eine Handvoll Elefanten macht sich "ordentlich" warm. Eigentlich bei dem Wetter überflüssig. Eine weitere Handvoll Elefanten schießen den Torwart warm. Und ein weiteres kleines Grüppchen schaut den anderen bei leichten stretching Übungen dabei zu.

 

Circa 16:45 Uhr werden die Karten gezückt. Diesmal soll Piqué As den Spielbericht schreiben. Zögerlich über leicht panisch treten die Elefanten einzeln zum Karten ziehen an. Die Spannung löst sich sobald die Schreiber Karte gezogen wurde. Ein raunen geht über den Platz. Tööööröööö. Spätestens jetzt sind alle angekommen und es ist alles angerichtet für einen schönen Kick.

 

18:00 Uhr Spielende.

 

Alle verlassen mehr oder weniger zufrieden und schweißgebadet den Platz. Zur Belohnung gibt’s von einem Geburtstagskind ein Kistchen Kühles. Pro(b)st. So kann doch ein Wochenende beginnen. Und alle wissen, es dauert leider wieder sieben lange Tage bis zum nächsten Highlight.

 

Aus, Schluß, vorbei. Bis nächsten Freitag.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Markus Fuß (Samstag, 29 Juni 2019 15:19)

    Tööööörööö

  • #2

    Stephan (Samstag, 29 Juni 2019 20:57)

    Matze on fire!
    Übung macht doch den Meister, nächste Woche kannst du deine Liaison mit Pik Ass vertiefen.....

  • #3

    Ulinho (Montag, 01 Juli 2019 00:21)

    Das hat Stil - diesen epochalen Sieg nicht auch im Spielbericht auszukosten. Danke, Matze! 10 Punkte auf der Elefantenskala! Töööröööööö!

  • #4

    Thomas No 1 (Montag, 01 Juli 2019 13:46)

    Matze kommt einmal vor´s Tor, zieht ab und trifft! konnten die anderen nicht so gut.