Freitag!

Freitag!

Nachdem ich heute Mittag im Internet kurz nach grünen Leibchen gesucht habe, da ich mir immer eins ausleihen musste, hatte ich kurz nach dem Ankommen bei der FT mein erstes Highlight. Matze und Olli riefen mich zu sich, um mir mein Grünes Elefanten Leibchen mit der Nummer 14 zu überreichen. Wenig feierlich, für mich als Jungbulle war es dennoch ein starkes Gefühl nun voll ausgestattet und eingegliedert zu sein.

Dankeschön!

Ihr seid echt ne großartige Truppe und ich freu mich immer wieder auf diese Freitage.

Kurz danach kam die Enttäuschung. Ich spiele bei bunt und dann auch noch Spielbericht, also bleibt das Leibchen noch in der Tasche.

Naja, mein zweites Highlight wurde dadurch nicht betrübt, denn es hat seit gefühlten 6 Malen kicken heute nicht geregnet und das war trotz winterlicher kälte enfach mal wieder nötig.

Nachdem die übliche Beschauung der Teams und das schnelle Entdecken eines Ungleichgewichtes für bunt erkannt wurde, hat sich „der Trainer“ dann für den Wechsel angeboten und es ging los. Wie so oft kam es dann im Gegenzug dazu, dass grün schnell die erste Hütte machte indem Tim seine kürzliche verlorene Treffsicherheit mit dem ersten Abschluss wiederfand und einnetze. Dabei blieb es dann wiedererwartend eine ganze Weile. Grün hatte alles: Ballbesitz, Passsicherheit, Torchancen, nur halt eben keinen Erfolg damit. Irgendwann hat es dann doch geklappt und nochmal und nochmal und die auf dem Platz herrschende Dominanz von grün spiegelte sich auch im Ergebnis wieder. Teils gut herausgespielt (Juri spielt uns bald alle an die Wand) teils einfach schön (Volley ins lange Eck von Niki). Es hätte so weiter gehen können, doch Tim fasste sich erneut ein Herz und zog aus 18 Metern ab und traf mit einem Aufsetzer, der Thomas No1 zwischen den Fingern durchglitt. Bunt war plötzlich wieder da und motiviert das Ding zu drehen, daran änderte auch der Versuch von grün nichts sich über Diskussionen während der eigenen Ecke auf 4:2 zu erhöhen. Bunt wurde nun stärker und belohnt sich mit dem 3:3 Ausgleich. Im Anschluss war es der Oberschenkelzerrung von Calle zu verdanken, dass bunt nicht völlig unterging, da er etliche Bälle vor dem Tor abfing. Dennoch viel es dann das 4:3. Daran änderte auch das letzte Aufbäumen nichts mehr, das seine Krönung in der letzten Szene des Spiels fand als Klaus, der Hühne Hämmer die hereinflatternde Ecke per Kopf einnicken wollte, den Ball aber letztlich vor Olic klärte und die Bunten sich mit der Niederlage abfinden mussten.

Schön wars!

Schönes Wochenende

Flo

 

Grün (*) Blau
Thomas No. 1

Schmi 

Matze Stephan
MM Flo
Fränkie Olic 
Niki Calle
Ulinho  Jörg
Zizou Markise
Juri Horst
Hans-Peter Tim
Oli Thopro
  Claus

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Matze (Samstag, 25 Januar 2020 11:44)

    Toller Bericht, auch wen Flo mit den Farben ein wenig durcheinander gekommen ist. Du darfst nächte Woche das Leibchen anziehen. Dann wird alles grün. Die nicht grünen machten das erste Tor und hatte am Anfang "bis in die Box" alles im Griff. Leider ohne zählbares. Nächste Woche steht die Anzeigetafel "in der alten Elefantenarena" wieder auf null.

  • #2

    Oli (Samstag, 25 Januar 2020 11:47)

    Super Spielbericht, danke Flo! Und ja, die Übergabe der Insignien vom Heiligen Gral der Grünen Elefanten verlief etwas "of the Record". Das werden wir noch nachholen.
    Matze neigt da eher zu unspektakulärer Verfahrensweise, während ich es eher gerne etwas ausschmücke.... Dann werde ich nächste Woche lieber wieder VORM Spiel ein paar Worte verlieren und nicht WÄHRENDDESSEN. Da kommt bei mir wenig Erbauliches und eher Monotones zustande (LANGSAAAM, LAAANGSAM).
    Eigentlich (auf dem Papier) hätten wir Bunt mit unserer Truppe überrollen ("aus dem Stadion fegen") müssen, allein, die Hütte war vernagelt (SuperCalle). Schön, dass HP mal wieder dabei war, schade, dass uns Stephan die nächsten Wochen fehlen wird, als Teilzeitaussteiger wird er dem mitteleuropäischen Winter- und Hektikbetrieb für geraume Zeit den Rücken kehren. Divirta-se!
    Wie immer im Anschluss eine lustige Rudirunde. Nachdem der Wirt nun medial richtig auf die Pauke gehauen hat, war der Laden die letzte Woche wohl gesteckt voll, so voll, dass Donnerstag Abend das Bier ausgetrunken war - vollständig. Toll.

  • #3

    Matze (Samstag, 25 Januar 2020 11:58)

    Ok. Ich bring nächste Woche ne Kapelle mit.