Vertrockneter Makrelenschiet und glitschiger Meeräschenschleim.

Da ziehst du aus 20 verfügbaren Karten ausgerechnet das Pik Ass, darfst Bericht schreiben und wirst kurz vor Anpfiff zur grünen Truppe abkommandiert. 

 

Der moderne Fußball ist total heruntergekommen, da wird mehr über finanzielle Miseren gesprochen als über das Geld. Es ist an der Zeit die Hosen runterzulassen und sein wahres Gesicht zu zeigen, eine 360° Wende ist dringend notwendig:

 

Topro (erst Grün, dann Bunt) erkennt die riesigen Löcher in seiner grünen Abwehr und wechselt von der Gier nach Toren und ewigem Ruhm getrieben nach wenigen Minuten zu den Bunten. Er hat dann auch die Räume genutzt und viele Tore gemacht, die kann er sich zu Hause übers Wohnzimmer hängen.

Tesla Markus (Bunt) simuliert über weite Strecken der Spielzeit den Morbus Höler und beendet jede Ballstafette der Bunten abrupt mit artistischen Stolpereinlagen. Hinterlistig und grob unfair hat er so die Grüne Abwehr eingeschläfert, um den Treffer zum 2 oder 3 Tore Vorsprung der Bunten per trockenem Abschluss in das kurze Eck zu erzielen.

Matze (Bunt) steht zentral in der Abwehr, wehrt jeden Grünen Versuch zum Abschluss zu kommen ab oder zwingt Marc, Mo, Flo und Fränk zu Fehlschüssen ohne Ende. Erst mit einer soliden Führung im Rücken wagt er ein einziges Mal den Schritt über die Mittellinie. Er hat sicher gewusst, dass Grün aus dieser Situation ein Tor machen wird, denn genau das wollte er: dem Trainer den absoluten Beweis erbringen, dass sein Team ohne ihn hinten drin ein Ding nach dem anderen kassiert… früher hat man noch versucht empathisch, positiv auf die eigne Mannschafft einzuwirken, der Trend zu Hyperindividualisierung hat die Liga mittlerweile voll erfasst. 

Olic (Bunt) zeigte ähnliche Tendenzen, er hätte auch nochmal zurücklegen können, statt den Kopfball so humorlos selbst zu versenken. Er hätte ja auch einem Freiburger Stürmer zeigen können, wie man sowas reintuntut, dann wären viele andere und ich gestern zufriedener aus Dortmund zurückgekehrt.

Bunt hat trotz oder wegen (möge der Trainer entscheiden) der oben beschriebenen „Qualitäten“ so ungefähr 7:3 gewonnen. Ingo hat zu allem Überfluss einen sehr guten Tag im Tor der Bunten erwischt. Bei den Grünen stach Claus heraus, viel unterwegs, in der Defensive hat er einige enge Situationen geklärt, im Mittelfeld den ein oder anderen mit einem eleganten Wackler abgeschüttelt, wie man es sonst nur von unserer weißen Katze zu sehen bekommt.

Bisomnägschdefriddig!

 

Jirschi 

 

Grün Blau (*)
Flo

Horst

Priz Mo  Ingo
Marc Zizou
Thomas No. 1 Sven
Claus Matze 
Juri  Thopro
Jörg Luiz
Jirschi Tim
Fränkie Marküse
Oli Olic
  Calle

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Thomas No 1 (Sonntag, 01 März 2020 20:49)

    Hi Jürgen, verstehe die Überschrift nicht, der Ball war doch gar nicht in der Dreisam und hatte keinen Kontakt zu Deinem Tieren. Man muss auch gönnne könne, so haben wir uns Anfangs in die absehbare Niederlage getauscht. Die Einstellung hat aber immer gestimmt. Dein Lob auf Klaus ist berechtigt. Dennoch, der Aussenrissschlenzer ( soviel S) mit Links von ThoPro war genial und macht in der Sportschau das „Tor des Monats“. Freue mich schon auf nächste Woche!

  • #2

    Oli (Montag, 02 März 2020 10:08)

    Wunderbar! Eine weitere Perle für die Sammlung der Spielberichte, die wir früher oder später veröffentlichen werden - nein müssen! Das darf man dem gemeine Volk nicht vorenthalten. Zu klären ist, wie sich Thopro die Tore übers Wohnzimmer hängen soll: quer, hochkant, an Seilen oder doch festgetackert? Egal - das ist die Herausforderung der nächste Woche. Viel Erfolg dabei. Und Claus nicht Klaus war mein man of the match!

  • #3

    Thopro (Montag, 02 März 2020 11:41)

    Ins Wohnzimmer, dafür gäbs Lösungen, aber übers Wohnzimmer weiß ich nicht... glaub da hat der Nachbar was dagegen...

  • #4

    Fränki (Montag, 02 März 2020 12:09)

    geile Feder Jürgen. Respekt. ace of spades. Motorhead. r.i.p. Lemmi

  • #5

    Ulinho (Dienstag, 03 März 2020 10:12)

    Herrlich, da wäre ich gerne dabeigewesen!!! Bärenstarke Truppen... Thopro: dachte, du wohnst im Penthouse?
    PS zur Erinnerung: wenn jemand mein grünes Leibchen (Ulinho, Nummer 26) vor zwei Wochen eingepackt hat, kann er es gerne wieder mit mir wieder tauschen (ich habe eins ohne Beschriftung mitgenommen).

  • #6

    Claus (Mittwoch, 04 März 2020 11:26)

    Größtes Lob für den Schreiber, der es unter anderem vollbracht hat meinen Namen richtig zu schreiben �.
    Klasse Spielbericht mit allen Höhen und Tiefen.

  • #7

    Inho (Mittwoch, 04 März 2020 21:49)

    Ich will mich da anschließen, eine wahre Brandschutzrede, die ihresgleichen schon längst mal hätte gesagt werden müssen!

  • #8

    Oli (Donnerstag, 05 März 2020 12:52)

    Genau! Während manche da völlig in Liturgie verfallen, wieder andere komplett in Hystorie, erklärt uns Jirschi mal, woher der Hase weht. Sachlich und fachlich einwegfrei.

  • #9

    Jirschi (Freitag, 06 März 2020 11:52)

    Hunderttausend Höllenhunde!
    Da wollen wir doch mal sehen was noch kommt wenn diese Amöben, Troglodyten, Rollschwanzaffen, Spulwürmer, Fuseleulen und Bierkutscher der FIFA das haben Paroli passieren lassen.