Wenn der Himmel weint

In Zeiten sprachlicher Verrohung und offenem Aufruf zu Gewalt gegen Einzelne, in Zeiten, in denen Solidarität und Mitgefühl flöten gehen, in denen man sich schämen muss für offen feindselige und dabei so unsäglich dumme Kommentare NICHT NUR von sogenannten Fans auf den Tribünen, in solchen Zeiten ist es wohltuend, wie unentschlossen, zugeneigt dem anderen Argument und dabei so herrlich kompliziert die Elefantenherde im strömenden Regen versucht, 21 Paar Fußballstiefel gerecht zu verteilen.

 

Schon beim „Warrmlaufen“ ersann Prinz „the ankle“ Mo (so ein Sch… gute Besserung, comeback spätestens zur Rasensaison) Möglichkeiten, eine so ungleiche Aufstellung wie in  der letzten Woche von vornherein gar nicht starten zu lassen („einfach nochmal ziehen“). Nun, man würde möglicherweise bis zum nächsten Morgen Kartenrunde um Kartenrunde ansetzen, um unseren mittlerweile hochkarätigen Kader gerecht zu verteilen. Auch die Idee, zunächst die Topstars zu setzen und dann „den Rest“ dazuzuwählen, hat keinen Bestand in unserer so auf Ausgleich und Gerechtigkeit erpichten Truppe („Wer sind die topstars?“) und so haben wir wieder ein wenig gebraucht, um dann doch nicht oder erst später einen Tausch vorzunehmen. Fotografisch nicht dokumentiert ist die ursprüngliche Aufstellung, da unser Haus- und Hoffotograf und Ballschlepper der letzten Wochen Olic mit den Widrigkeiten der Technik (und des Wetters) zu kämpfen hatte. 

 

40 Liter/qm und gefühlte 0,5 Grad scheinen mir nicht übertrieben und wenn selbst Rudi als erstes fragt „hänner kiggt?“ ist klar: das Wetter war bescheiden und hat den einen oder anderen Elefanten, der sonst zu „ersten Horde“ zählt, unter seinem Palmendach verharren lassen. 

 

Das Spielgeschehen ist eigentlich schnell erzählt. Auch der Tausch nach 10 Minuten beim Spielstand von 5:0 für die Bunten konnte nicht fruchten, da sich eben Prinz Mo mit oder ohne Zutun eines Gegners den Knöchel vertrat und also schon früh den Platz räumen musste. Ich gehe nicht davon aus, dass er simuliert hat, auch wenn der Verdacht natürlich nahe liegt, hätte er doch zum zweiten Mal innert kurzer Zeit den von manchen als wöchentlichen Frondienst empfundenen Spielbericht verfassen müssen. An dieser Stelle sei gesagt: es sollte allen eine Ehre sein! Und so rufen wir ihm mit Freddy Quinn zu: Junge, komm bald wieder - und gute Besserung! 

 

Haben wir danach auf „Null“ gestellt? Ich weiß es nicht. Genützt hat’s nicht, auch wenn das Spielgeschehen nach Zizous Wechsel etwas ausgeglichener wurde. Schnell ein 2(7):0, danach schaffte es Grün mindestens 15 Minuten, ein weiteres Tor der Bunten zu verhindern. Beim Stand von 5(10):0 gelang Grün dann der Ehrentreffer (Zizou per Kopf - eine Seltenheit). Bei Bunt überzeugten der nimmermüde Marc, der sich die Bälle manchmal auch am Strafraum abholte, ein Luiz, der über den rechten Flügel soviel Dampf machte, dass dort der Platz tatsächlich trocken zu sein schien und die herrlich kombinierenden Flo, Niki und Thopro  vorne drin. Die bunte Abwehr hingegen (das ist keine Gegnerschelte) fror hauptsächlich, was Calle mit permanenten Aufwärmübungen und Matze ab der 60. Minute mit regelmäßigen Ausflügen bis in des Gegners Strafraum zu kompensierten suchten. 

 

Großes Lob für die grüne Truppe, die eigentlich nie nicht aufsteckte und die bunten Torleute dann doch zu der einen oder anderen Rettungstat zwangen. Die Obduktion auf weitere Tore war immer da…

 

Die anschließende große Rudirunde stand ganz im Zeichen von Stephans Rückkehr aus dem Frührentnerparadies Portugal, wo er sich beim Golfen die Hacken wund gelaufen und die Sonne auf den Pelz hat scheinen lassen, permanente 18-20 Grad und ewiger Sonnenschein als Begleiter. Als der Rest die schwärmerischen Schilderungen nicht mehr ertragen konnte (will auch!), wurden die Themen ernster und drehten sich um Dinge, die ich oben angesprochen habe. Ein runder Abend, wie man in Fußballerkreisen so sagt.

 

Und um Jirschi zu zitieren: „Bisnägschdefriddig“.

 

Oli

 

 

 

Grün Blau (*)
Christoph

Flo

Priz Mo  Marc
Sven Calle
Schmi Oli
Claus Matze 
Juri  Thopro
Zizou Luiz
Ulinho Niki
Olic Jirschi
Tim Jörg
Prinz Mo  

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Fränki (Samstag, 07 März 2020 16:14)

    Oli du Literat. Affengeiler Bericht. Nur die Teamphotos sind noch schöner �

  • #2

    Niki (Samstag, 07 März 2020 16:52)

    ...elefantengeiler Bericht ;)

  • #3

    Mo (Samstag, 07 März 2020 22:27)

    Danke Oli fürs berichten, hatte schon mit niki vereinbart dass er für mich übernimmt, aber auch jut :) ich übernehme dass nächste mal für dich, versprochen... die karten haben wirklich eine verrückten sinn für gerechte Mannschaften, vielleicht sollten wir das kartendeck mal austauschen... danke für die genesungswünsche,
    Eigendiagnose verdacht auf aussenbandanriss...
    Ich bin im sommer hoffentlich wieder fit und dabei... werde bis dahin den wochenendstarter mit euch vermissen! euch allen hals- und beinbruch und möge das kartenglück mit euch sein ;)

  • #4

    Oli (Sonntag, 08 März 2020 15:02)

    oh sssiddd. das mit dem neuen Kartenset ist ne gute Idee.... Sollte man am Jahresanfang immer machen

  • #5

    Ulinho (Montag, 09 März 2020 09:20)

    Das nenne ich Oliteratur! Herrlich.... vielen Dank!
    Aus Sicht der Grünen sollten wir uns vielleicht vom Kicken ganz dem Schreiben zuwenden. Aber wie der große Jörg Berger sagte: Resignation ist der Egoismus der Schwachen...
    Gute Besserung an Prinz Moldi! Und Jörg vielen Dank für mein grünes Hemd!