Wer vorne die Hütten nicht macht… - oder wie Bunt eine alte Fußballregel Lügen straft

eigentlich… eigentlich… hätte Bunt das Spiel nach dieser alten Regel verlieren müssen. Denn was Fränki, Juri und Thopro (in dieser Reihenfolge) an 1.000-prozentigen Chancen liegen gelassen haben, hätte - eigentlich - gereicht, um Grün nach vorne zu bringen.

 

Die „Weißen“ in Grün gegen die bundische Trrubbe - so schlug Thopro zur Verkürzung des Wahlprozederes vor und so wurde es dann auch gemacht.

 

Dem 1:0 nach 10 Sekunden für Bunt ging ein krasser Fehlpass voraus und war insofern ein Geschenk. Davon haben sich die Grünen aber nicht beeindrucken lassen und munter nach vorne gespielt. So früh ein unglückliches Tor zu kassieren - so what. 

 

Es entwickelte sich ein munteres Spielchen und begünstigt von einer fetten Schleierwolke und leichtem Wind, war die Laufbereitschaft auf beiden Seiten, trotz aus meiner Sicht mörderischer Temperaturen, erstaunlich hoch. Bunt hatte Mühe ins Spiel zu kommen, Pech (oder so…)  im Abschluss und das Glück auf seiner Seite. Denn die schönen Stafetten der Grünen, vorgetragen von Niki, Flo und Ulinho, fanden ebensowenig ins Ziel, wie Bunt vorne in der Lage war … siehe oben. Irgendwie hat Bunt dann doch noch das 2:0 reingemüllert (oder? ich weiß es schon nicht mehr) und mit diesem Ergebnis ging’s in die Trinkpause. 

 

Zur zweiten Hälfte meinte der Planet, es uns nochmal richtig zeigen zu müssen: Wolke wech, Wind auch. Puh. Von meiner komfortablen Position zwischen den Pfosten aus habe ich sinnbildlich mehrfach mein Mützchen gelüftet - Chapaeu für das Tempo, den Willen - und die Fairness auf beiden Seiten. 

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff hat sich Grün dann endlich belohnt und verkürzt - Flo recht humorlos. Und da die bunte Offensive beim Konzept „herrlich vors Tor spielen, aber bitte nicht treffen“ blieb, hätte das jetzt zur Wende führen können… müssen…

 

Zizou aber, der mal wieder Chefstratege, Roadrunner und Personal Coach in einem war, hat dann mal gezeigt, was ein ordentlich vorgetragener Sololauf ist: 2/3 des Platzes bespurten, flach ins lange Eck, Thomas No. 1 chancenlos lassen und schon stand’s 3:1. Ich meine, danach war ein bissi Köpfe-hängen-lassen bei Grün zu spüren, aber nur bissi! Denn versucht haben sie immer wieder. Allein, das Quentchen Glück hat gefehlt, das Grün dann doch noch hold war. Die letzten 10 Minuten gingen die dann noch auf 5:2 davon (yep: dann hat’s mal geklappt da vorne), Endstand nach 2 x 30 Minuten dann ein 6:3.

 

Nette dritte Halbzeit oben bei Mo in der FT, die 4. Halbzeit haben Jürgen und ich zusammen mit Jutta und Johannes in des Fuhrmanns Garten verbracht. Warm, aber lecker.

 

Meine men of the match: neben Zizou, ganz klar Fränki, Thopro und Juri, die sich einfach nicht beirren ließen. 

 

Oli

 

PS: Heute waren alle angemeldet. Das muss auf jeden Fall in den nächsten Wochen auch so sein. Die FT steht unter Beobachtung der Ämter. Wir sollten also keine Anlass liefern, der zu Ärger für die FT und damit dann auch für uns führt. Lasst uns an die Regeln halten. Die Bedienung der App ist kinderleicht und im Notfall dürft Ihr Euch gern an mich wenden. Aber eben bitte nur im Notfall.

 

 

Grün  Blau (*)
Thomas No. 1

Zizou

Matze Juri
Flo Fränki
Jirschi Claus 
Ulinho Oli
Niki Thopro

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Fränki (Samstag, 22 August 2020 17:17)

    .... ja habe das zweinull zur Pause gemüllert und ansonsten für die vergurkten Chancen noch aufm Platz mit den geforderten Liegestützen bezahlt...

  • #2

    Thomas no1 (Samstag, 22 August 2020 17:59)

    Nur so zum sagen: die Momente für die man Fußball spielt - der scharfe Pass ( von wem eigentlich?) auf ToPro und sein hammermässiger Kopfball -ans Lattenkreuz! Einfach schön anzuschauen, auch als Torwart. Ansonsten ist der Analyse unseres Sportdirektors nichts hinzuzufügen.

  • #3

    Fränki (Samstag, 22 August 2020 23:01)

    Qualitätspass von Chris. Man of the Match

  • #4

    Evers Jr. (Sonntag, 23 August 2020 00:11)

    Klingt nach einem gelungenen Freitag� Und schön brav anmelden und ab die Regeln halten. Die nächsten 3 Wochen noch ohne mich - leider! Dafür darf ich meine Elternzeit noch an der Côte d‘Azur genießen��☀️

  • #5

    Ulinho (Mittwoch, 26 August 2020 23:52)

    Danke für den interessanten Bericht. Wäre gern dabeigewesen - ich bin auch aufm Bild - kann mich aufgrund Dehydrierung an nichts erinnern...