Konstant war nur der Regen

11 Sportsfreunde fanden sich zur gewohnten Stunde zum Freitagskick bei regnerischem Wetter zusammen. Schnell wurde uns signalisiert, dass der Rasenplatz gesperrt ist und so ging man eben auf den Kunstrasenplatz. Dies war kein Nachteil, denn der Kunstrasen war dank des Regens gut gewässert und im Gegensatz zum Rasenplatz nicht so löchrig und uneben. Die Karten wurden zur Mannschaftsaufstellung nicht gezückt, vielmehr wurden die beiden Mannschaften einvernehmlich zusammengestellt. Dies bedeutete ein Spiel 5 bunte gegen 6 grüne Elefanten und es zeigte sich, dass ein Spieler mehr kaum auszugleichen ist. Da konnten sich die Bunten noch so mühen, bei einem Ballverlust entstand sofort Gefahr für das eigene Tor. Folgerichtig ging Grün in Führung und hat diese bis zum Abpfiff auch nicht mehr abgegeben. Am Schluss stand es 9 oder 10 zu 6 für Grün, was allerdings keiner besonderen Erwähnung bedarf. Denn weder die Grünen, noch die Bunten brillierten in der Weise, dass mir herausragende Highlights im Gedächtnis geblieben wären. Auf beiden Seiten waren die Pässe zu lang, zu kurz oder zu hoch und der Ball rutschte beim Versuch ihn zu stoppen entweder unter der Sohle durch oder über den Spann. Keiner war in seiner Leistung so konstant wie der Regen, denn dieser versah seinen Dienst vom Anfang bis zum Ende der Spielzeit. Gleichwohl hat es allen sichtlich Spaß gemacht, "mit Brüdern" (Kimmich FCB) Fußball spielen zu dürfen!

Zur dritten Halbzeit fand man sich dann in der Gaststätte "Zum Fuhrmann" ein, wo die letzten Eignungstests für die Rudi-Nachfolge durchgeführt wurden. Das Lokal hat durchaus das Potenzial für die Nachfolge, verfügte es doch über eine ähnlich heimelige Ecke wie bei Rudi und es gibt gutes Essen dort. Sollte dieses Lokal tatsächlich den Zuschlag für die Rudi-Nachfolge erhalten - wofür einiges spricht -, so sollten wir allerdings - auf Vorschlag von Stephan - in gebotener Ehrerbietung für Rudi die bisherige Sprachregelung weiterhin beibehalten nämlich zu sagen: "Wir gehen noch zu Rudi". Fände ich gut! 

Horst

 

Grün (*) Blau 
D'Drainer Horst

Zizou

Giggi Matze
Fränki Ulinho
Jirschi Claus 
Calle Oli
Schmi  

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Oli (Samstag, 29 August 2020 18:53)

    Dem Trainer zu widersprechen, birgt ja gewisse Risiken - ich tue's trotzdem: während für Bunt das mit "zu lang, zu kurz, zu ungenau" zutrifft, hat Grün - ok, ein Mann mehr - griffig und zielstrebig und auch genau gespielt. Wir Bunten hätten vermutlich noch ne Stunde kicken können und hätten nichts mehr auf die Kette bekommen. Aber insgesamt war das ein flotter Kick! Spaß hat's gemacht.
    Stephans Idee ist super. Wir bleiben einfach bei Rudi - und Ludewig gibt sich große Mühe.

  • #2

    Fränki (Samstag, 29 August 2020 19:42)

    yep es war ein herrlicher Kick. Ich liebe das surrende Geräusch des Balles beim knackigen Flachpass auf nassem Kunstrasen...

  • #3

    Stephan (Montag, 31 August 2020 15:29)

    Klasse Bericht vom Trainer obwohl er als Sieger vom Schreiben befreit war. Und ja Fränkie, das englische Wetter samt Kunstrasen war klasse!

  • #4

    Thomas no1 (Montag, 31 August 2020 18:12)

    Fuhrmann war der Moderator der Schalke vier Minuten zu früh zum Meister (der Herzen) erklärte. Mit der Sprachregelung kann ich gut leben.

  • #5

    Ulinho (Samstag, 05 September 2020 16:50)

    Spät wie die alte Fasnacht, trotzdem - Kunstrasen ist herrlich, treffend formuliert, Fränkie. Grün hat uns schön den Schneid abgekauft. Gut gemacht. Danke für den freiwilligen Bericht Horst; passend zu deiner tollen Leistung aufm Platz!