Ackerbau und Viehzucht

…und möglicherweise Sauerkrautfelder für winterliche Eintöpfe, das wäre die optimale Nutzung dessen was da zwischen FT und der Hecke am Radweg grünlich braun schimmernd das schöne Dreisamtal all seiner Lieblichkeit beraubt.

18 Elefanten sollten sich trotz allem einfinden, mit dem Anspruch, der Wiese mit modernem Hochgeschwindigkeitsfussball den Rest zu geben. 

Die Grünen legten ganz gut los, bunte Angriffe wurden spätestens 5 Meter vor der Kiste des erneut und im wahrsten Sinne des Wortes linientreuen Thomas Nr1 abgewehrt. Leider hat Schmi etwa 5 Abschlüsse nach schnellen Umschaltaktionen vergeigt und im Steigungswinkel einer F14 Tomcat in die Luft gejagt, Top Gun Schmi soll er von nun an genannt werden! So blieb den Grünen aus den vielen Chancen nur wenig zählbares, nämlich das 1:0 durch Marc. Zwischenzeitlich wurden die Bunten Konter gefährlicher, von Sven und Zizou mit viel Tempo vorgetragen, sollte Topro den Abschluss suchen. Es sollte aber ganz anders kommen. Getarnt mit pinker Regenjacke, farblich passendem Schuhwerk und Hoyerswerda Jogging Hose war es Jörg, der Martin auf dem Radius eines Stecknadelkopfes austanzte und das 1:0 erzielte, kurz vor der Pause stahl er sich so geschickt ins lange Eck, dass Gigi nicht folgen konnte und erzielte das 2:1 für Bunt. Wir sollten darüber nachdenken Jörg höherklassig spielen zu lassen - back to the future, er macht regelmäßig mindestens zwei Tore, er könnte sich im Kreise fortgeschrittener Kicker viel besser entwickeln und pssst…unsere Abwehr hätte einige Sorgen weniger.

Grün nahm sich in der Pause vor, hinten kompakter zu stehen und vorne alle Chancen reinzumachen (Fehler erkannt -> Gefahr gebannt), außer dem Stehen klappte aber nix! Beispielhaft sei Mr. time goes by so slowly genannt, der nach Wiederanpfiff sagenhafte 15 Minuten für den Weg zum Bunten Strafraum benötigte, die Dauer des Rückweges konnte mangels Zeitmessern mit ausreichendem Zeitmessbereich nicht ermittelt werden. So ergab es sich auf braun grüner Wiese, dass Topro nach butterweichem Schlenzer von Sven? auf den Kopf mit dem Rücken zum Tor entgegen der Laufrichtung des armen „I walk the line“ Thomas Nr.1 das 3:1 für Bunt köpfelte. Beeindruckt vom Ablauf des komplexen Prozesses, der Perfektion der Ausführung und angesichts des eigenen hundsmiserablen Spiels ergaben sich die Grünen, nun allesamt in lethargische Endzeitstimmung verfallen, ihrem Schicksal. Das Grauen endete bei 6:1 für Bunt.

Top Gun Schmi sorgte mit dem letzten Tor der Partie zum 6:2 noch für eine leichte Stimmungsaufhellung und ermutigte damit die Seinen es nächste Woche wieder zu tun getreu dem Motto:

 

Shoot to thrill!

Bisomnägschdfriddig

Jirschi

 

 

 

 

Grün  Blau (*)
Thomas No. 1

Oli

Martin Peter
Olic Raini
Schmi Matze 
Stephan Sven
Jirschi Zizou
Tim Claus
Marc Thopro
Marküse Jörg

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Mr time goes by (Samstag, 10 Oktober 2020 16:21)

    ���������

  • #2

    Tim (Samstag, 10 Oktober 2020 16:37)

    ich bin für den Hartplatz nächste Woche...

  • #3

    Matze (Samstag, 10 Oktober 2020 16:53)

    Super starker Bericht. Hall of Fame.
    Und wie aus Horst Reini wurde.

  • #4

    Oli (Samstag, 10 Oktober 2020 18:48)

    ... wie aus Horst Raini wurde, wie aus einem Rasenplatz eine Ackerbaufläche wird, wie aus dem Eiertreffer vom Schleicher ein Zaubertor von Thopro wurde, wie aus der ersten (ausgeglichen) die zweite (naja) Halbzeit wurde, wie aus Sauerkraut Szegediner Gulasch wird und wo Szegedin wohl liegt - Fragen über Fragen.
    Hartplatz wäre ne Option - mit 18 Mann könnten wir mal wieder "Tiggi Tagga" spielen. Männer haltet durch, das Ende ist nah.

  • #5

    Thomas No1 (Samstag, 10 Oktober 2020 20:37)

    Danke Jürgen, dein Bericht vertreibt die dunklen Wolken, die seid dem Spiel über mir hängen. Das war wohl der grausamste Kick des Jahres. Ganz schlecht zusammen gewürfelte Mannschaften. Dazu keine Einstellung und unendlich viele Fehler (lag wohl am Platz) Ich verspreche Dir, demnächst verlasse ich die Linie und rufe „Torwartwechsel“.

  • #6

    Oli (Montag, 12 Oktober 2020 10:13)

    "Ganz schlecht zusammen gewürfelte Mannschaften." Meinst Du die Papierform oder Euer Zusammenspiel?

  • #7

    Jirschi (Montag, 12 Oktober 2020 15:46)

    Ich würde meinen, dass es schwierig ist bei den Grünen Leute zu finden, die auf dem Niveau von Zizou, Sven, Topro, Matze, Oli und Peter unterwegs sind, Marc natürlich ausgenommen...
    andererseits hätte Grün an diesem Tag gegen keine Manschaft von der ganzen Welt gewonnen: vorne zu- und hinten aufmachen ist keine gute Taktik.

  • #8

    Stephan (Dienstag, 13 Oktober 2020 11:40)

    Männer, hört auf zu weinen. Shit happens...Grün hatte durchaus Potential, konnte dies aber nicht wie gewünscht über die gesamte Spielzeit auf den Platz bringen. Wieso, weshalb ist doch egal. Am Freitag Rückspiel, dann machen wir es einfach besser.