Jörg makes it great again!

Ein ausgeglichenes Spiel nahm seine Wende als Oli und Jörg ihre Positionen tauschten. Der geneigte Leser mag vermuten, dass Oli in den Sturm und Jörg ins Tor gingen, doch das Gegenteil war der Fall! 

Während der kurzen Zeit, die Bunt brauchte, um die Spielweise an die neuen Gegebenheiten anzupassen, hörte ich den Grünen Uli laut und kräftig sowas wie „Boaaarrrrrmmmppsssfff“ rauspusten und gleichzeitig flog der Ball aus einiger Entfernung unhaltbar ins Netz der Bunten. Uli hat irgendeinen pneumohydraulischen Mechanismus, der die neuronale Ansteuerung seines Schussbeines kometenhaft beschleunigt, das wissen alle und trotzdem hat er immer wieder den Freiraum seine Raketen abzufeuern. Seine neue Qualität als Kopfballmonster hebt er sich noch für Kappel auf, die Elefanten dürfen sich aber schonmal darauf einstellen, dass da noch was kommt. 

Jörg fühlte sich derweil immer wohler im Grünen Strafraum, kaum kamen die Grünen auf 1 Tor heran versenkte er die Kugel und stellte den alten Abstand wieder her, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken, in einer Gemütsruhe, die nur er auf den Platz bringt, 7 von 5 Chancen reingemacht, astronomische Quote würde ich mal sagen. Die Verzweiflung der Grünen Abwehr nahm psychotische Züge an, zumal Marc, Matze und Niki einfach nicht aufhörten ein flottes Spiel zielstrebig und erfolgreich vor das Grüne Tor zu tragen.

Es war ein großes Vergnügen mit Niki die rechte Seite zu bespielen, selten hat man einen Außenbahnspieler, der so intensiv nach hinten arbeitet, nach vorne immer anspielbar ist und der trotz unglaublichem Laufpensum noch die Luft hat schöne Spielzüge auf den Platz zu bringen.

Gigi´s Doppeltunnel brachte die Grünen zwar nochmal gefährlich nah heran, aber Jörg zog sein Ding durch, am Ende hatten die Bunten mindestens 2 Tore Vorsprung.

Um dem ungeliebten Presserummel zu entgehen verließ Jörg den Platz still und heimlich, die Anfragen nach einem Trikottausch beantwortete er mit einem charmanten Lächeln.

 

Meeting Minutes aus der dritten Halbzeit: 

Ingo: Keine Mortadellapizza mehr.

Schmi: Stellt sich demnächst der Herausforderung des kräftigen Kellners zu einem Match auf dem Center Court des TC, Schläger bekommt er geliehen.

Schmi: Egal wie das Match ausgeht, er wird Sonntag 11.07.2021 die Frühmesse auf dem Horn lesen.

 

Nächster wichtiger Termin: 29.06.2021

England-Deutschland im Wembley Stadion, das gabs schon mal 1996.

Damals titelte ein billiges Murdoch Blatt: Fritz! For you ze Euro is over! …                                 
eine krasse Fehleinschätzung wie sich herausstellen sollte  – mol gugge wie es diesmal läuft.

Jirschi

 

Grün  Blau (*)
Thopro

Matze

Schmi  Jörg
Olic Markus
Martin Marc 
Horst Niki
Marc Jirschi
Ulinho Oli
Calle MM
Ingo Peter
Stephan Tim
Hans-Peter (yeah)  

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Oli (Dienstag, 29 Juni 2021 15:11)

    Gross.ar.tig! Jirschi - super. Bleibt noch anzumerken, dass Stephans Doppeltunnel ein seinem Geburtstag angemessenes Eigengeschenk war. Die 10 Minuten im Sturm - bis zum erwähnten Tausch mit Jörg - konnte ich mit einem Tor krönen - herrliche Kombination vom schon gelobten Niki und Marküse, der ein Superauge für den besserpostierten hatte. Aber klar - an Jörg kommt keiner ran (außer Marc vielleicht, der seinerseits vier Tore zum Sieg von Grün beigesteuert hat).

  • #2

    Thomas no 1 (Mittwoch, 30 Juni 2021 23:10)

    Gute Prosa, war das Spiel auch so gut?