Rückkehr der Russenpeitsche 

 

Bestes Wetter, beste Stimmung trotz EM-Aus der Nationalmannschaft. Calle kommt konsequent im kompletten Deutschlanddress, wohingegen unsere Teilzeititaliener Gigi Schoefflerano und Ulengo Graefetti das Italientrikot aus der untersten Schublade rausgekramt haben. Andere Elefanten hingegen konzentrieren sich bereits wieder auf lokal Angelegenheit und repräsentieren die heimischen SC-Farben. So auch ‚Gastspieler‘ Flo auf Heimatbesuch (Junge, komm bald wieder, bald wieder nach Haus). Doch genug zur individuellen Trikotwahl. Am Ende zählt sowieso nur: Grün oder Bunt!  

Eigentlich wäre es das Spiel der Wilden 13 geworden. Deshalb wurde auch kurz beratschlagt, ob man wegen der überschaubaren Truppe zur Mannschaftsaufteilung überhaupt Karten ziehe oder überlegt zuteile. Es werden dann doch Karten gezogen. Die größte Sorge unseres Italienduos ist dabei, ob das erlesene Oberkleid möglicherweise durch ein grünes Leibchen verhüllt wird.  

Doch es sollte ganz anders kommen. Auf seinem E-Flitzer im grell scheinenden Messi Trikot rauscht der Protagonist des Tages nur wenige Sekunden vor offiziellen Spielbeginn heran. Denn je wichtiger man ist, desto später erscheint man bekanntlich. Und so war es dann auch. Pünktlich zur Wiederöffnung der Lichtspielhäuser werden wir Zeuge eines spektakulären Blockbusters. Elephant Entertainment präsentiert: Die Rückkehr der Russenpeitsche. Hauptdarsteller Tesla Markus spielt sich – wohl in der wichtigsten Rolle seines Lebens (Anm.d.Red.) – selbst und ist auch noch für Drehbuch und Regie verantwortlich.  

Die lang verschollene Russenpeitsche zeigt eindrucksvoll, wie man im grünen Zwirn aus jeder Situation und Lage ein Tor erzielen und die gegnerische Mannschaft zur Verzweiflung treiben kann.  Es scheint die Lage der Bunten zwischenzeitlich so aussichtslos, dass während des laufenden Spiels bereits wiederholte Liegestuhleinheiten des bunten Torwarts durchgeführt werden, um die innere Balance wiederherzustellen. 

Denn die bunte Mannschaft läuft von Anfang an einem steten drei Tore Rückstand hinterher, der sich am Ende noch vergrößern soll. Ein vorübergehendes 6:5 lässt kurz auf eine unverhoffte Wende im dramatischen Handlungsstrang hoffen. Doch der Rückkehr der Russenpeitsche ist kein Einhalt zu gebieten. Bunt versucht mit viel Kraft, etwaigen Verzweiflungstaten und vor allem mit viel verbalem Engagement Herr der Lage zu werden. Vergebens. Am Ende gibt es dann doch noch für alle ein Happy End, da das Wochenende vor der Tür steht. Zudem geht es nächste Woche weiter mit Teil II (Liebesgrüße aus dem Breisgau) und Teil III (Spiel mir das Lied vom Horn) der Blockbuster Reihe. Sind wir also gespannt.

 

Niki

 

 

 

Grün  Blau (*)
Thomas No.1

Matze

Schmi  Jörg
Stephan Olic
Marc Calle 
Marküse Niki
Ulinho Flo
Jirschi Oli

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Tesla Markus (Sonntag, 04 Juli 2021 14:31)

    Das werde ich mir ausdrucken und rahmen lassen. Leider bin ich die nächsten beiden Wochen durch Seminare verhindert… Jetzt wo ich so ein Lauf habe. �

  • #2

    Ulinho (Sonntag, 04 Juli 2021 15:24)

    Unglaublich! Wer ist der Drehbuchautor dieser Geschichte? Mindestens Grimme-Preis. Danke, habe Tränen gelacht. Markus, dass du gleich Seminare gibst nach diesem Erfolg ist total berechtigt.

  • #3

    Oli (Sonntag, 04 Juli 2021 17:06)

    Großartige Schreibe! Schließe mich Ulinho an.
    Yep, erst großzügig getauscht, um dem kanariengelben Blinkeshirt den Auftritt nicht zu vermiesen und dann so bedient werden! Chapeau - die Seminare werden vermutlich jetzt schon Überbucht sein.

  • #4

    Thomas No1 (Sonntag, 04 Juli 2021 19:39)

    Markus, auch von hinten wunderbar! Wie Sportschau! Aber großes Lob an meine diesmal sehr disziplinierte Abwehr mit Stephan und Jirschi. Jörg konnte sich diesmal nur einmal durchschlawienern. Das Mittelfeld mit Marc, Uli und Schmie ist ohne Ende gelaufen und haben Markus toll aufgelegt. Super Team!

  • #5

    Matze (Sonntag, 04 Juli 2021 19:47)

    Ein echt überragender Bericht. Klasse. Aber lieber nicht so viel loben, sonst macht der uns noch den L.e.r.o.y.

  • #6

    Markus Fuß (Montag, 05 Juli 2021 08:29)

    Eine Ergänzung zu meinem ersten Kommentar: wer als Mittelstürmer bei dieser Hintermannschaft nicht mindestens 5-7 Tore schießt hat es nicht verdient zu spielen. Die Vorlagen, das Zusammenspiel, die Abwehr, der Torwart… Am Freitag hat einfach alles gepasst. Danke an die ganze Truppe.

  • #7

    Niki (Montag, 05 Juli 2021 19:54)

    Na wenns im eigenen Team schon nicht läuft, zumindest am Gegner erfreuen und huldigen ;)

    See you on the horn...