Wenn schon, denn schon

... hatte sich der liebe Fußballgott da wohl gedacht, als er dem Verfasser dieses Berichts unmittelbar im ersten Kick nach 7-wöchiger (viel zu lange!!!) Abwesenheit nicht nur das Einsammeln der Karten auferlegte, sondern auch die „Karte des Schreiberlings“. 

 

Aber hey, auf gehts! Ab in die Vollen!

 

Auf Anhieb geklappt hat das im Spiel dann leider (noch) nicht zu 100%. Läuferisch waren beide Mannschaften sehr fleißig, sogar der Schreiberling. Aber in technischer Hinsicht, v.a. in Puncto Abschluss, war ein Trainingsrückstand klar zu erkennen. 

 

Vielleicht hätte ich auf Horsts Frage, ob ich nicht (lieber) mit Golfen gehen möchte, doch direkt eingehen sollen…

 

Aber zurück zum Wesentlichen:

 

Es entwickelte sich zwischen grün und bunt zu Beginn (trotz Unterzahl bei Grün) ein ausgeglichenes Spiel. Nach 8 Minuten stand es 2:1 für bunt.

 

Hiernach kippte zunächst die Stimmung auf dem Platz und dann auch der Spielverlauf. Grund mag einerseits der Nachzügler Uli gewesen sein, der die bis dahin in Unterzahl spielenden Grünen unterstützen durfte. Andererseits fehlende Raumaufteilung bei bunt. Wer weiß das schon so genau. 

 

Der Spielverlauf danach ist eigentlich schnell erzählt:

Bunt tat sich auf der einen Seite sehr schwer in der Offensive, trotz guter Besetzung, richtige Torchancen zu kreieren. Traf daher nicht so häufig ins Tor der Grünen wie erhofft.

 

Grün wiederum hatte zwar keine Probleme damit Hochkaräter herauszuspielen. Aber gleichwohl diese auch in zählbares umzuwandeln. Häufig scheiterte die grüne Offensive beim letzten Pass, am platzierten Schuss oder daran einfach mal das „Brettle“ hinzuheben.

 

Gleichwohl gelang es grün zwischenzeitlich dank einiger doch sehenswerter Treffer mit 4:2 das Spiel zu drehen. Bunt kam nochmal auf 4:3 und 5:4 heran, bevor grün dann mit 8:4 am Ende als Sieger vom Platz ging.

 

Wäre grün nicht einerseits an der fehlenden Präzision und andererseits an dem Bärenstark haltenden Thomas (zB Fallrückzieher aus kürzester Entfernung mit reflexartiger Hechteinlage) ein ums andere Mal gescheitert, hätte Grün wohl Tore im zweistelligen Bereich erzielt. 

 

Endstand: 8:4 für grün 

Man of the Match: Thomas

 

Bleibt zu sagen, dass ich froh bin, wieder den Freitagskick genießen zu dürfen.

 

Und eine Bitte (eher zwei): Kommt bitte pünktlich zum Kicken, damit wir ordentlich Karten ziehen können oder sagt Bescheid, wenn ihr etwas später kommt!

 

Danke,

Marc 

 

Grün (*) Blau
D'Drainer Horst

Jörg

Tim  Matze
Patrik Thopro
Berni Matze
Jan Marküse
Schmi Calle
Niki Stephan
Jirschi Olic
Ulinho Christoph
Marc Martin

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Thomas No 1 (Dienstag, 21 September 2021 13:39)

    Hi Marc, danke, daß Du das 1:0 aus der ersten Minute ausläst. Das ein Torwart bei dem Spielstand noch "Man of the Match" werden kann, wußte ich nicht, freut mich aber! Danke! Grüße Thomas No 1

  • #2

    Ulinho (Dienstag, 21 September 2021 14:16)

    Entschuldigt nochmal, dass ich die Statik durcheinandergebracht habe so spät. Danke, dass ich mitspielen durfte.
    Thomas No 1 wird immer besser - das ist der Baumgart-Effekt!

  • #3

    Hody (Dienstag, 21 September 2021 20:47)

    Hat Spaß gemacht, war ein geiler Kick, macht eigentlich jedes Mal ein bisschen mehr Spaß...